News

NEWS ++ NEWS ++ NEWS ++ NEWS

TRANSFER- und KADER-NEWS:

Das Transferfenster ist seit 15.7. geschlossen und beim SVLE gab es nur kleine Veränderungen. Neu im Kader der Ersten Mannschaft für die Saison 2021/22 sind:

Aus dem Nachwuchs (U17 und U18): v.l. Maximilian Jäger, Nico Haferl, Lorenz Hafner, Moritz Polster Julian Dangl und Johannes Wurm

     

Diese Nachwuchsspieler werden von Trainer Christian Redl behutsam aber konsequent in U23 und Kampfmannschaft eingebaut bzw. herangeführt. Die sportliche Leitung des Vereins freut sich über diese Kaderauffrischung aus dem eigenen Nachwuchs ganz besonders!

Ebenfalls neu im Kader: "Dennis" Zuhtü Meydan - ein Freund unseres Goalies "Ötzi" Ötztürk.

Nicht mehr mit an Bord im Kader der Ersten sind: Adem Görür (Ziel unbekannt), Thomas Rainer, Dominik Zoncsits (gemeinsam mit Manuel und Lukas Daschl ins Waldviertel zu SG Brand/Nagelberg!). Studienbedingt zumindest bis Winter in Kanada ist Patrik Mayer und auch Kapitän Martin Bagyura muss beruflich in diesem Herbst kürzer treten!

 

3:0 Sieg gegen Enzersfeld

Was für ein motivierender Aufakt und damit gleich auch wieder Abschluss für unsere Erste in diesem Frühjahr. Nachdem Corona praktisch alle niederösterreichischen Amateurclubs eingebremst hat. Neo-Coach Christian Redl hatte in den vergangen Tagen und Wochen nicht nur Zeit, die Mannschaft intensiv kennenzulernen, sondern es wurde schon einmal ein zusätzliches Spielsystem eingeübt. Und mit diesem 3-4-3-System wurde gegen das höherklassige Enzersfeld auch gestartet. Mit dabei zu Beginn: Die beiden Youngsters Nico Haferl und Maxi Jäger. Vorweg: Beide fügten sich schnell ins System ein und brachten Kampfkraft und Spielwitz mit in die Truppe! Die erste Halbzeit war geprägt von vielen taktischen Planspielen beiderseits. Situationen wurden unterschiedlich getestet. Spielmacher Dennis Illic gab den spielenden 9er. Die Defensive wurde gewohnt souverän von Simon Jany, Philipp Dohnal und Martin Bagyura (6er) organisiert. Dazu wurde zu Beginn Patrick Mayer in der rechten Defensive aufgeboten. Er machte vorerst sein letztes Spiel für den SVLE, weil er studienbedingt nach Kanada (Calgary) wechselt. Dazu wünscht ihm der gesamte Verein viel Erfolg!

LE hatte zweimal die Chance in Führung zu gehen. Schiedlich-friedlich wurden aber torlos die Seiten gewechselt. Zur Halbzeit wechselte Christian Redl gleich fünf Mal und entsprechend brauchte es einige Zeit, bis das System weider geschlossen wurde. Aber dann - und nachdem auch Enzersfeld mehrfach getauscht hatte - lief die Tormaschine so richtig an. Erst staubte Philipp Dohnal nach einem Eckball zum 1:0 ab (81.), dann tankte sich Rudi Dollecal von rechts unwiderstehlich durch und lies dem gegnerischen Goalie mit einem Schlenzer ins kurze Eck keine Chance (87.) und zu guter Letzt versenkte auch noch Rückkehrer Fabio Slama in Mittelstürmer-Manier einen perfekt vorgetragenen Angriff im Netz (89.). 

Alles in allem eine sehr gute Vorstellung der Mannschaft - wobei einige Akteure aufgrund von beruflichen Aufgaben und urlaubsbedingt fehlten. Es ist sehr erfreulich, dass die SVLE-Elf bei sehr warmen Temperaturen gegen eine höherklassige Mannschaft in den letzten zehn Minuten noch einen draufsetzen konnte. Erfreulich auch, wie sich in den beiden Freundschaftsspielen (vorher gg. SV Leobendorf II 0:3) die U17-Spieler in Szene setzen konnten. Da wächst etwas Vielversprechendes heran. Das lässt auf eine gute Herbstsaison hoffen. Die Mannschaft wird unter Christian Redl keine Sommerpause einlegen, sondern gleich weiter an Kondition und Spiel arbeiten.

 

U10: Überzeugender Sieg gegen den SV Horn

U10: Anna, Robert, Niklas, Oliver, Nico, Daniel, Marcus, Consti, Jakob S, Florian, Alex, Trainer: Robert und Michael

Mit Spannung erwarteten wir die nächste Herausforderung für unsere U10. Zu Gast war der SV Horn, ein bekanntlich starker Gegner.  Bei sommerlichen Temperaturen und etwas verhaltenem Beginn, geriet unser U10 durch einen unglücklichen Hands-Strafstoß mit 0:1 in Rückstand. Aber die Kids kamen danach besser ins Spiel, konnten sich eine Vielzahl von Chancen herausspielen und erzielten schließlich den verdienten 1:1 Ausgleich. Der Kampfgeist stimmte, einzig die Torausbeute gab es zu bemängeln und so blieb es zur Halbzeit beim 1:1 Zwischenstand.

Nach der Halbzeitanalyse ging es top motiviert in die zweite Halbzeit. Die U10 spielte sich weiter Chance um Chance heraus und ließen dem Gegner keinen Platz. Und endlich gelangen auch die Tore. Mit drei Treffern in Folge konnten unsere Kids eine klare 4:1 Führung herausholen. Durch die große Hitze schwanden gegen Ende noch die Kräfte und unsere Kids machten das Match noch einmal spannend. Am Ende konnten sich Daniel, Max, Robert und Co.  aber über einen 4:3 Sieg gegen den SV Horn freuen. Eine tolle Leistung unsere U10 an diesem Spieltag und wir freuen uns über den nächsten Sieg im oberen Playoff. Immerhin schon der dritte Sieg im vierten Spiel!

Behördlich vorgeschriebene REGELN für den Zutritt zum Sportplatz und für Jugendmeisterschaftsspiele ab 10.6.2021:  

    •  3-G-Regel (getestet, genesen, geimpft)
    • Contact Tracing (Eintragung in der Kontaktdatenliste ab 15 Minuten Verweildauer am Sportgelände) 
    • Mund-Nasenschutz (Schutzklasse FFP2) als Fremdschutz beim Betreten von Innenräumen am gesamten Sportgelände 
    • Zuschauer erhalten zugewiesene Sitzplätze 
    • Abstandhalten (mind. 1 Meter)
    • Einhalten der Hygieneregeln als Selbstschutz

 

Wusstet ihr...: Die Sara-Brüder beim SVLE

In der aktuellen Ausgabe der NÖN findet sich eine vom Verein initiierte Reportage über die Zeit, als die bekannten Nationalspieler, die Brüder Josef und Robert Sara beim SVLE erfolgreich wirkten. Verantwortlich für diesen Transfercoup war 1991 der damalige Obmann und seit dem Jahrhundert-Jubiläum Träger des Goldenen Ehrenzeichens am schwarz-roten Band, Rudi Semrad! Danke an Redakteur Volker Ostermann für diese sehr gut recherchierte und geschriebene Reportage. Aber lest selbst!

 UNSER LOISI IST  92!

Alles Gute unserem größten Fan und unserem ältesten Mitglied. Alles Gute unserem Alois Kürzinger zum 92. Geburtstag! Wir freuen uns schon wieder, wenn wir mit ihm am Fußballplatz sein dürfen. Seinen angestammten Fixplatz auf der Tribüne halten wir jedenfalls frei - und stets sauber!

 

DANKE KIWANIS LANGENZERSDORF

Herzlichen Dank an die KIWANIS Langenzersdorf für die Dressenspende (noch vor dem Lockdown!) für unsere U15/U16. Die Kicker werden sie mit Toren und Siegen entsprechend einweihen. Auf dem Bild (v.l.): Dipl.-HTL-Ing. Mag. Thomas Budil, Mag. Rupert Kapeller sowie die beiden Obleute, Nicole Haferl und  Helfried Bauer! 

 

 

AKTUELLES ++ AKTUELLES ++ AKTUELLES

1:5 in Niederleis - müde SVLE-Kicker ohne Chance!

Nicht den Funken einer Chance hatte unserer Erste im Vorbereitungsspiel gegen die gut organisierte, durchtrainierte und schnelle Fitz-Truppe in Niederleis. Zu große war der läuferische Unterschied. Nur wenige Akteure erreichten ihr Normalniveau. "Das war nix", befand Coach Christian Redl und sprach von viel zu wenig Laufarbeit, technischen Unzulänglichkeiten und mangelnder Disziplin! Ähnlich selbstkritisch äußerten sich auch die Kicker selbst.

Durchaus zufrieden war der Coach wieder mit den Nachwuchskickern. Johannes Wurm (erstmals eingesetzt) spielte sogar durch und auch Moritz Polster legte abermals eine vielversprechende 90minütige Talentprobe ab. Ebenfalls eine Halbzeit mit am Ball und sehr bemüht: Maxi Jäger und Julian Dangl. Es schiebt also einiges hinten nach aus der Nachwuchs-Landesliga... Gut so!

U13: 10:1 Kantersieg bei Hellas Kagran in Freundschaft

Nach einem ausgesprochen schweren Meisterschaftssspiel in Horn gegen einen schier übermächtigen Gegner, fand kürzlich ein Testmatch bei den Alterskollegen von Hellas Kagran statt. 10:1 kanzelten Eli, David und Co die Mannschaft ab. Von Beginn an ließ die Müller-Elf keinen Zweifel über den Sieger aufkommen. Zu spiel- und lauffreudig präsentierten sie sich bei gefühlten 40 Grad im Schatten. Die Mannschaft war so überlegen, dass in der zweiten halbzeit der etatmäßige Keeper, Vinzenz, auch einmal im Sturm ran durfte - und gleich 2 Tore erzielte! Die weiteren Torschützen: Dominik S. 3, Luca 2, Eli, Dominik A. und Timon.

Goalie Vinzenz beim 10:1 (neben ihm Eli Schitter, unsere kampfkräftige Auswahlspielerin)

U10: 12:9 Kantersieg in Hausleiten. Das macht Spaß!

Offener Schlagabtausch und nächster Sieg im oberen Playoff unserer U10

U10 Team: Anna, Robert, Samuel, Niklas, Oliver, Nico, Finn, Bruno, Jakob, Florian, Trainer: Robert und Michael

Die U10 konnte an die Leistung aus dem letzten Spiel anknüpfen. Doch besonders in der ersten Halbzeit taten sich unsere Kids sehr schwer, ins Spiel zu finden. Immer wieder wurde die Abwehrreihe geschickt durchlaufen und so lag die U10 sehr rasch mit 0:2 zurück. Mit zwei hervorragenden Einzelaktionen von Daniel können unsere Kids ausgleichen und das Spiel wieder offen zu halten. Dennoch gelang es spielerisch nicht die Oberhand zu bekommen und so liegt unsere U10 zur Halbzeit mit 4:5 zurück.

In der zweiten Halbzeit folgt ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Beinahe jeder Angriff konnte auf beiden Seiten verwertet werden. Doch die letzten 15 Minuten gingen dann eindeutig an unsere Kids. Die Angriffe der Hausleitner versanden und im Gegenzug konnten unser Stürmer zuschlagen und zum letztendlich verdienten Endstand von 12:9 das Spiel beenden. Trotz der vielen Gegentore dürfen wir aber den Siegeswillen unserer U10 positiv mitnehmen und uns schon auf das nächste Kräftemessen freuen. Und schon das nächste Spiel ist ein richtiger Kracher. Zu Gast ist der SV Horn, der für seinen starken Nachwuchs bekannt ist. Anpfiff am 23.06.2021 ist um 18:00 zu Hause in LE.

Erstes Heimspiel im Oberen Playoff: Sieg für die U10 gegen Stetteldorf

Nach der klaren Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel ging es für unsere U10 darum wieder die gewohnte Stabilität zu finden. Zu Gast ein bekannter Gegner aus dem Herbst, der SV Stetteldorf. Unsere Kids übernahmen von Anfang an das Kommando und erarbeiteten sich schnell die ersten Torchancen heraus. Dennoch musste unsere U10 nach einem Foul-Strafstoß vorerst das 0:1 hinnehmen. Danach ließen sie aber nichts mehr anbrennen und drehten das Spiel. Nach sehr schön heraus gespielten Kombinationen ging die U10 klar in Front und führte zur Halbzeit bereits mit 6:3.

In ähnlicher Tonart ging es dann auch in der zweiten Halbzeit weiter. Mit einer herausragenden Abwehrleistung unserer Anna und einer Top-Leistung sowie der Abschlussstärke unseres Spielmachers Daniel konnte das Spiel weiterhin klar kontrolliert werden. Da machte es auch nichts aus, dass die Stetteldorfer zumeist um einen Kopf größer waren... Auch der Rest der Mannschaft überzeugte mit einem konzentrierten und spielerisch starken Auftritt bis zum Spielende. Und so konnte das Spiel am Ende ungefährdet und klar mit 11:5 gewonnen werden. Bravo U10, weiter so….

Als nächstes erwartet unserer Kids am kommenden Sonntag, den 13.06.21 ein richtiges Highlight. In einem Freundschaftsspiel geht es gegen den Traditionsverein Wiener Sportklub. Anpfiff ist um 10:15 am Trainingsgelände des Wr. Sportklubs in Wien.Wir freuen uns wieder auf ein tolles Spiel unserer Kids. Kommt vorbei und feuert unsere U10 an.

U10 Team diesmal: Anna, Liam, Robin, Robert, Daniel, Constantin, Niklas, Oliver, Nico, Henry Trainer: Robert und Michael

Kräftiger Dämpfer für erfolgsverwöhnte U10

Endlich ging es auch für unsere U10 wieder los. Durch die starken Leistungen im Herbst gelang unserer U10 die erfreuliche Losung ins Obere Playoff  und damit auch neue und viel stärkere Gegner. Und einer davon sollte bereits im ersten Spiel auf unsere U10 warten. Hoffnungsvoll und voller Vorfreude ging es also nach Bisamberg. Bereits in den ersten Minuten zeigten uns die Hausherren wer in diesem Spiel den Ton angeben sollte. Gegen die spielerische Überlegenheit fanden unsere kids keine Mittel. Zu schnell und kompakt wurden die Angriffe aufgebaut und so lag unsere U10 bereits nach den ersten 25 Minuten mit 1:6 zurück.  

Noch bitterer sollte es in der 2. Hälfte kommen. Auch nach der Pausenanalyse in der Kabine das gleiche Bild am Platz. Bisamberg baute weiter Angriff um Angriff auf und war beinahe bei jedem erfolgreich. Ein ganz schwarzer Nachmittag für unsere U10. Ein schlechtes Zweikampfverhalten, die ungenügende Passqualität und quasi kein Pressing sind gegen so einen Gegner ein gefundenes Fressen. Dennoch gelangen unseren Kids aber immerhin ein paar sehenswerte Tore. Genau genommen sollten es 5 Tore sein. Da ist beim Eintrag eines verloren gegangen. Respekt an Bisamberg für eine starke Vorstellung, 15:5 gewonnen!

Nächste Möglichkeit einer Verbesserung ist schon am nächsten Mittwoch, 09.06. Im ersten Heimspiel geht es gegen Stetteldorf. Anpfiff ist um 18:00

U10 Team: Robert, Daniel, Constantin, Niklas, Bruno, Jakob S, Oliver, Nico, Alex, Finn Trainer: Robert und Michael

Auch die Erwachsenen sind wieder ins Kontakttraining gestartet

Erstes Training unter Neo-Coach Christian Redl. 26. Kicker fanden sich am 19.5. im Stadion ein. Es wird nach einem genauen Plan praktisch bis zur Herbstsaison durchtrainiert. Die ersten Vorbereitungsspiele sind auch bereits terminiert. Näheres in Kürze!

Herzlichen Glückwunsch unserem SIMON Jany und seiner Denise zur Hochzeit! ALLES GUTE!

Heimspiele Erwachsene Herbst 2021 (folgt)

XY.8.2021         18/20 Uhr     Herren gg. XY    0:0  bzw.  0:0

 


U13 vs. SV Horn: Keine Chance!

Eigentlich gibt es über das Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen den SV Horn nicht viel zu sagen, außer, dass wir sang- und klanglos mit 0:11 in die Schranken gewiesen wurden. Die Mannschaft, die wir im vergangenen Jahr noch mit einer Niederlage gen Norden geschickt haben, war nicht mehr die gleiche! Der Bundesliga-Nachwuchs wurde unter Ausschöpfung aller neuen Regeln mit Spätgeborenen und retardierten Jugendlichen "aufgestockt". Gedacht ist diese Regelung eigentlich dafür, dass Teams bei zu wenig Spielern trotzdem am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen können. Was in diesem Falle allerdings zur Folge hatte, dass unsere zu über die Hälfte aus U12-SpielerInnen bestehende Truppe in Größe und Schnelligkeit überhaupt keine Chance hatte und "der Gegener übermächtig war" (O-Ton Trainer Andi Müller).

"Speziell in der ersten Hälfte erstarrten einige unserer jüngeren Kicker und Kickerinnen in Ehrfurcht," gab Trainer Müller zu Protokoll. Da lag man aber auch schon 0:8 in Rückstand. "Zweite Halbzeit konnten wir wie gegen Hagenbrunn taktische Fehler reduzieren. Das spricht für die Intelligenz und den Charakter der Mannschaft!" Für die Trainer ist es der falsche Ansatz, schon in der Hinrunde im Oberen Playoff der Jugend-Nachwuchsgruppe alle zusätzlichen Möglichkeiten, ältere Spieler ins Team zu holen, auszunutzen. "Es ist aus unserer Sicht der völlig falsche Ansatz und wird nicht richtig angewandt. Ich betrachte diese Vorgehensweise sehr kritisch. Der SVLE holt sogar noch in der U13 Anfänger ins Team."  Andi Müller, der sich auch vereinsintern um die Trainer-Aus- und Weiterbildung kümmert, bestätigt, dass der Verein "Spieler und Spielerinnen vorsichtig integriert und ihnen ein sportlich-soziales Umfeld bietet, wie es der Nachwuchs-Philosophie des Vereins entspricht." 

Abschließend: Keine Punkte, viele Erkenntnisse! Jetzt heißt es die Jungs und Mädels wieder aufzubauen und für das kommende Heimspiel gegen Retz am kommenden Samstag, 26.9. um 11:30 Uhr vorzubereiten und zu motivieren. Retz scheint ebenso wie Spillern schlagbar! Horn war es an diesem Tag jedenfalls nicht... Mannschaft und Trainer-Duo wünschen  unserem Edel-Kicker, Robin Rauch, alles Gute für seine Sichtung am Donnerstag zur Aufnahme in die Akademie! "ROBIN, du schaffst das, wir drücken alle verfügbaren Daumen!"

Drucken E-Mail

Giftig, griffig - erfolgreich: 8:0 in Spillern!

Unsere "giftige" U13 in Spillern (v.r.): Eli, Addo,Kiara, Robin, Luca, Dominik, Armin, David, Vinzenz, Timon, Jonathan, Dennis und Peniel. Hinten die Trainer Andi Müller und Markus Albrecht (v.r.)

Hingen die Köpfe nach dem vorwöchigen 1:8 zu Hause gegen Hagenbrunn noch "auf Halbmast", so gab unsere U13 am vergangenen Wochenende die richtige Antwort auf diese Schmach: Spillern bekam diesmal eine gehörige Abfuhr. 0:8 lautete das Endergebnis - und es war auch in dieser Höhe absolut verdient. Zweistellig war jederzeit möglich...

Offensichtlich haben sich David, Dominik und Co unter der Woche kräftig abgeschüttelt, denn von der ersten Sekunde an ließ die Müller/Albrecht-Truppe nie einen Zweifel über die Sieger aufkommen. Pressing und ausgezeichnete Arbeit gegen den Ball lies die Spillern-Spieler und -Spielerinnen kaum zum Atmen kommen. Dazu noch wunderschöne Spielzüge über die gesamte Breite des Platzes. Das war schon Fußball, wie ihn die mitgereisten Fans so lieben...

Die unglaublich dynamische und gewohnt kämpferische Eli Schitter, unser Akademie-Sonnenschein, mischte gleich zum Start die linke Seite auf und scorte schon in der zweiten Minute, wenn auch glücklich. Nachdem Spillern die  - einzige - Chance zum Ausgleich liegen lies und das leere Tor dabei unantestet blieb, ging es Ratz-Fatz: Erst wuchtete Dominik Schneider in bester Goalgetter-Manier einen Kopfball nach Eckstoß von Luca Haferl ins lange Eck (7. min), dann nutzte Timon Haimberger einen traumhaften Lochpass - wieder von Luca - zum 3:0 (9.min) und gleich im folgenden Angriff netzte abermals Eli Schitter ganz trocken. 0:4 nach 10 Minuten - das war für die Heimischen schon ein ganz schönes Pfund. Mehr noch: In der 32. Minute hämmerte Dominik Schneider einen 20-Meter-Schuss ins gegnerische Gehäuse zum Halbzeitstand von 0:5! Wermutstropfen kurz vor dem Pausenpfiff: Nach einem der wenigen Abwehrschnitzer lief Dominik Artinger als letzter Mann dem auf Goalie Vinzenz zustürmenden Gegner in die Hacken. Nach dem Foulpfiff zückte der Schiri Rot und "Domi" musste vom Feld. Der wohl erste echte Ausschluss in der langen Geschichte dieser netten Mannschaft...

In der Pause versprach die U13 wohl ihrem todtrautigen Mannschaftskollegen für ihn sich die "Leiberl zu zerreissen". Denn was die Truppe dann in der zweiten Halbzeit mit nur zehn Spielern bot, war echte Klasse. Wenn auch das Spiel nicht mehr so flüssig lief, so ließen Jonathan, Kiara, Armin, Dennis etc. praktisch keine große Chance mehr zu und Vinzenz im Tor musste nur selten einmal eingreifen. Viel mehr erzielten Dominik Schneider (39. - nach toller Vorabeit durch Dennis Novak und 70. min) sowie Timon Haimberger (62.) noch drei weitere Tore. Gegen diese Moral hätten an diesem Tag auch die natürlich um einiges bessere Hagenbrunner ihre liebe Not gehabt. Mit welcher Geschwindigkeit etwa unser Auswahlspieler, Robin Rauch den Ball nach sehr vielen gewonnenen Zweikämpfen nach vorne trieb, mit welcher Präzision David Petronczki aus der Abwehr heraus spielte, mit welchen Genieblitzen Luca Haferl immer wieder seine Mitspielerinnen einzusetzen versuchte, wie trocken Addo (aus der U11!) seine Arbeit verrichtete und wie abgeklärt Jonathan Schurz schon in seinem erst zweiten Meisterschaftsspiel in der Abwehr fungierte, das war schon sehenswert.

Jetzt heißt es im kommenden Heimspiel, am Sonntag 20.9. um 10 Uhr gegen Horn wieder alle Kräfte zu bündeln und wieder so konzentriert und fokussiert zu kicken. Denn Horn hat in der letzten Runde Lebobendorf 5:1 besiegt und scheint somit ein echter Gradmesser zu sein! Gratulation jedenfalls ohne Ausnahme an alle - auch das (stolze) Trainergespann!

 

Drucken E-Mail

U11: Retz auswärts rasiert!

 

 

Die erfolgreiche U11 in Retz mit den Coaches Winni und Dejan:  Severin Janauschek, Daniel Kast, Elias Sedlak, Adnan Begzadic (Kapitän), Anna Kostic, Leander Pock, David Edler, Tobias Angelmayer, Cubias Ramon Diaz-Wagner und Mark Krapfenbauer

 

Nicht den Funken einer Chance ließ unsere U11 am vergangenen Wochenende den Altersgenossen in Retz. 7:3 gewannen Anna und die Burschen unangeochten nach sehr gutem, diszipliniertem Spiel.  Die Tore erzielten Goalgetter Leander Pock (4), Marc Krapfenbauer, David Edler und Tobias Angelmayer. Damit verbesserte sich das Team der Coaches Winni und Dejan auf Rang drei hiner Gaubitsch und Spillern.

Drucken E-Mail

U11: Sensationeller Auftritt in Gaubitsch!

Archivfoto v. 2018!

Mit einer sensationellen kämpferischen Leistung und hervorragenden Tormannparaden gelang unserer U11 eine Überraschung gegen die bisher ungeschlagenen Kicker aus Gaubitsch.

Dabei begann das Match so gar nicht wunschgemäß. Bereits in Minute zwei gelang den Gastgebern das frühe Führungstor zum 1:0. Unsere U11 bewies aber Moral und versuchte sofort das Spiel in die Hand zu nehmen. Immer wieder konnte sie mit Angriffen über die linke Seite durch Tobi und Hereingaben vors Tor für Gefahr sorgen. Die Belohnung dafür folgte in der zehnten Minute. Nach Hereingabe von Daniel R. (U10) vollstreckte David zum 1:1 Ausgleich. Die Gäste erhöhten das Tempo. Doch die Abwehr rund um Ado, Cubias, Daniel K.und Leander konnten die Stürmer von Gaubitsch immer wieder abwehren. Dazu kamen noch hervorragende Paraden von Severin, der in er ersten Halbzeit im Tor des SVLE stand. In der 25. Minute konnten unsere Kids dann sogar noch einen draufsetzten. Wieder Hereingabe von der Seite, Leander erkannte die Situation am schnellsten und staubte trocken ab zum 2:1 Halbzeitstand für den SVLE.

Was jetzt folgte war Spannung pur. Unsere Gastgeber waren natürlich verwundert über das starke Auftreten unserer U11 und wollten mit allem Mitteln dieses Spiel noch drehen. Mit einem Tormannwechsel – Nico (U10) statt Severin – ging es topmotiviert in die 2. Halbzeit.  Schon in den ersten 10 Minuten merkte man, dass der UFC Gaubitsch nicht umsonst den ersten Platz in der Tabelle belegt. Die Stürmer kamen immer gefährlich vors Tor. Doch die Kids der U11 fighteten um jeden Ball und entschärften die Angriffe der Gastgeber immer wieder. Und da war ja auch noch Nico im Tor, der die gegnerischen Angreifer mit seinen Paraden zur Verzweiflung brachte und dafür sogar Applaus aus den Reihen der Heimischen erntete.   

Mit einigen Entlastungsangriffen für die schnaufende Abwehr kamen unsere U11 auch noch einigen Male vors Tor. Doch für ein Tor sollte es nicht mehr reichen. Und nach 61. Minuten ertönte der Schlußpfiff und die Freudenrufe unsere Kids.

Endstand 2:1 für den SVLE und Riesenfreude bei Spielern, Trainern und Zusehern. Auf diese Leistung könnt ihr mächtig stolz sein SVLE - U11! Und das nach einer 1:6 Niederlage im Hinspiel zu Hause. Alle Achtung!

U11 Team: Tobi, Ado, David, Manuel, Daniel K., Anna, Severin, Alex, Leander, Cubias sowie Daniel R. und Nico von der U10. Trainer: Winni und Dejan. 

LE, 11.10.20, mr

Drucken E-Mail


Kontakt

Sportverein Langenzersdorf
Klosterneuburgerstrasse 21-23
A-2103 Langenzersdorf


Mail an den Verein

 

Urheberhinweis

Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung von SV Langenzersdorf in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.


Der SV Langenzersdorf ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites.