Offenes Schreiben des Vorstands des SVLE

Liebe Mitglieder und Eltern, verehrte Sponsoren und Freunde des SV Langenzersdorf!


Aus gegebenem Anlass erlaubt sich der Vorstand, mit diesem Schreiben, alle am SV Langenzersdorf Interessierten zu derzeit laufenden, wichtigen „Bereinigungen“ zu informieren :

Wie wohl alle wissen, hat der neu gewählte Vorstand mit Anfang Juni 2018 die Arbeit im Verein aufgenommen. Schon im Vorfeld wurde versucht, eine reibungslose Übergabe des Vereins vom bisherigen Vorstand zu uns herzustellen. Leider mussten wir nun rückwirkend feststellen, dass diese nicht im vollen Umfang erfolgte. Die letzten prüfbaren Unterlagen wurden uns erst Mitte Dezember übergeben. Grundsätzlich wollen wir als neuer Vorstand kaufmännisch ordnungsgemäß arbeiten und den Verein im Sinne eines langfristigen Bestandes führen. Dies ist so auch im Sinne der Gemeinde, mit der es inzwischen viele sehr positive Gespräche und Verhandlungen gegeben hat.

Über folgende Punkte möchten wir euch nun näher informieren:

  • Die Plesky KG (Teilhaber: Alexandra Plesky und Karl Danha) hat ohne notwendigen und erkennbaren Grund am 29.06.2017 einen „neuen“ Pachtvertrag mit unserem Verein für die Kantine abgeschlossen. Der Zeitpunkt des Abschlusses der Vereinbarung scheint nun erwähnenswert, weil der Vertrag nach dem eigentlichen Termin der ordentlichen Generalversammlung im Juni 2017 abgeschlossen wurde, die letztlich aber erst im September 2017 stattgefunden hat. Dieser Pachtvertrag wurde dem neuen Vorstand auch erst Mitte Juni 2018 vom alten Vorstand vorgelegt und war uns bis dahin unbekannt!

    Nach Durchsicht des Pachtvertrages sind wir der festen Überzeugung, dass dieser „neue“ Pachtvertrag eine erhebliche Verschlechterung, ja sogar eine Belastung für den Verein darstellt. Bezeichnend ist beispielsweise, dass der Pachtvertrag nunmehr bis 2020 läuft und eine ordentliche Kündigung unmöglich ist. Der Pachtvertrag vorher sah, wie allgemein üblich, eine entsprechende Kündigungsfrist vor. Der alte Vorstand hat daher 2017 offensichtlich dafür gesorgt, dass das Pachtverhältnis - auch im Falle der Wahl eines neuen Vorstandes - jedenfalls bis ins Jahr 2020 aufrecht bleibt. Der Umstand, dass der Pachtvertrag hauptsächlich Rechte für die Plesky KG und ausschließlich Pflichten für den Verein beinhaltet sei nur am Rande erwähnt. Zum besseren Verständnis für Nicht-Insider: Karl Danha, Kommanditist der Plesky KG, war der Obmann im alten Vorstand!

    Die Pächterin war nun leider nicht gesprächsbereit, den Pachtvertrag entsprechend für den Verein nicht belastend anzupassen. Stattdessen wurde von der Pächterin ein Rechtsanwalt eingeschalten, der auf die Einhaltung des - für uns benachteiligenden - Pachtvertrages unter Androhung rechtlicher Schritte bestanden hat. Nach den weiteren unerfreulichen Vorfällen haben wir dann den Pachtvertrag mit Stichtag 31.12.2018 durch außerordentliche Kündigung vorsorglich aufgelöst. Die Pächterin hat darauf nicht reagiert und auch die Räumung der Kantine nicht vorgenommen. Der Vorstand hat daher beschlossen, selbst rechtliche Schritte einzuleiten.
    Eine Klage scheint unausweichlich, um Schaden vom Verein fernzuhalten.

 

  • Laut dem Protokoll der Generalversammlung vom September 2017 sollte der Hauptsponsor des Vereins, die Kolesa Stahl- und Metallbau GmbH. für die Saison 2016/2017 und 2017/2018 sein. Bereits 2016/2017 wurde die Vereinbarung von Seiten der Kolesa Stahl- und Metallbau GmbH. aber nicht vollständig erfüllt. In der Saison 2017/2018 wurde die Vereinbarung gar nicht mehr erfüllt. Dadurch ist der Verein in eine massive finanzielle Schieflage geraten. Wir haben daher die vereinbarten Gelder bei der Kolesa Stahl- und Metallbau GmbH eingefordert. Daraufhin hat uns der Rechtsanwalt unseres Hauptsponsors mitgeteilt, dass die Vereinbarung angeblich bereits im Mai 2017 vom „alten“ Vorstand mündlich gekündigt worden sein soll.

Nicht nur, dass der „alte“ Vorstand - ohne Vorstandsbeschluss - den Hauptsponsorvertrag angeblich gekündigt haben soll, wurde uns noch am 20.09.2017 die Verlängerung des Vertrages als Erfolg dargestellt. Der „alte“ Vorstand hat auch an die Kolesa Stahl- und Metallbau GmbH im Zeitraum Juni 2017 bis Dezember 2017 noch Rechnungen gelegt, obwohl die Vereinbarung angeblich bereits im Mai 2017 gekündigt worden sein soll. Dieser Umstand sowie ein fehlendes Sponsoring-Konzept hat dazu geführt, dass unser Verein sein 100-jähriges Bestehen fast nicht mehr erlebt hätte. Wir haben daher die Mitglieder des „alten“ Vorstands aufgefordert, Stellung zu diesen Vorwürfen zu nehmen. Bislang hat es aber keiner der ehemaligen Vorstandsmitglieder der Mühe wert gefunden, diesem Ersuchen nachzukommen. Auch hier werden wir versuchen den Sachverhalt aufzuklären und gegebenenfalls rechtliche Schritte einzuleiten.

 

Wir möchten aber, neben den vorgenannten unerfreulichen, von uns zu lösenden Fakten, auch die vielen positiven Aspekte, Arbeiten und Erfolge in den ersten Monaten des neuen Vorstands hier anführen:
-      Die bereits allseits bekannten Sanierung des Vereinshauses wurde ohne weitere
       Belastungen für den Verein fertiggestellt.
-      Die Anschaffung und Aufstellung der Tribünen wurde mit Förderern und Sponsoren des
       Sportvereins Langenzersdorf bewerkstelligt. Auch diese belastet den Verein nicht!
-      Die Aufräum- und Baumschnittaktionen haben uns allen zu einem Aufatmen am Platz
       verholfen. Hier noch einmal einen großen Dank an alle Helfer, Firmen und die Gemeinde
       Langenzersdorf, die diese Vorhaben unterstützt haben.
-      Wir sind stolz, dass sich unsere Kampfmannschaft selbst aus dem Tief der letzten Jahre
       befreit hat und nun wieder um die Spitze mitspielt.
-      Im Nachwuchsbereich wurde mit unserem neuen sportlichen Leiter Klaus Kroboth ein
       Mitstreiter für unsere Jugendarbeit gefunden. Und es gibt wieder mehr Anmeldungen!
-      Unsere Idee des Team SVLE + Events beinhaltet helfende Hände, die uns vom
       Rasenmähen, der Vorbereitung und Betreuung von Turnieren bis hin zum Kuchenbacken
       unterstützen.

-      Hier möchten wir uns noch einmal an alle Mitglieder und Eltern sowie Freunde unserer Spieler (Nachwuchs und Kampfmannschaft) wenden und freuen uns auf weitere zahlreiche
Unterstützer(innen) aus unseren Reihen.

Last uns gemeinsam das Jubiläumsjahr „100-Jahre-SVLE“ für alle positiv gestalten. Die Planungen laufen auf Hochtouren und über die Termine, Events etc. informieren wir euch ebenso, wie über den Verlauf der oben erwähnten notwendigen Vergangenheits-Bereinigung…

Ihr könnt euch jederzeit, wenn ihr den Verein - in welcher Form auch immer - unterstützen
wollt, per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0699 18233383 oder
0699 19294224 melden.

 

Drucken E-Mail

Harald Schlick neuer Kassier des SVLE!

Harald Schlick

                 

Wie schon vor einigen Wochen mitgeteilt, hat sich unsere gewählte Kassierin, Bianca Pfaller, aus beruflichen Gründen von ihrer Funktion zurück gezogen. Interimistisch hat zwischenzeitlich unser geschäftsführender Obmann, Helfried Bauer, diese Funktion ausgeübt. Nach intensiver Suche und vielen geführten Gesprächen übernahm nunmehr Harald Schlick, Vereinsmitglied und Vater eines U14-Spielers, dankenswerterweise diese Funktion. Harald ist ebenfalls Mitarbeiter einer Bank, kennt sich entsprechend gut mit Zahlen aus  und wird sich nunmehr den Finanzen und überhaupt allen Aufgaben eines Kassiers annehmen. Diese Veränderung im Vorstand wurde entsprechend dem Vereinsgesetz so auch bereits der zuständigen Behörde mitgeteilt. Wir begrüßen Harald Schlick in unserem Kreis und freuen uns auf die Zusammenarbeit im Sinne des Vereins SVLE!

Drucken E-Mail

Danke, Bianca Pfaller!

Bianca Pfaller musste heute leider aus beruflichen und damit zeitlichen Gründen Ihren Rücktritt erklären. Der Vorstand bedankt sich hiermit herzlich bei Bianca Pfaller für ihre kurze aber intensive Tätigkeit als Kassierin und Ihren Einsatz für den Verein! Wie in den Statuten vorgesehen, übernimmt vorerst der geschäftsführende Obmann, Helfried Bauer, interimistisch die Agenden des Kassiers. Übrigens: Wir würden uns freuen, wenn sich aus den Reihen der Mitglieder ein Kassier oder eine Kassierin finden würde! Freiwillige vor!

Der Tabellenführer reist - nach Hollabrunn!

Am Freitag, 14.9. spielen wir unsere fünfte Partie in der 2. Klasse Donau auswärts gegen ATSV Hollabrunn. Derzeit mit 3 Punkten aus 4 Spielen 10. In der Tabelle! Wir reisen als Tabellenführer an – hoffentlich mit vielen Fans. Los geht’s um 18 Uhr mit der Reserve (dzt. Tabellendritter – aber mit dem besten Torschützen: Dominik Klima!) und um 20 Uhr steigt das Spiel der beiden Kampfmannschaften. Mitfahren – oder zumindest Daumendrücken!

Drucken E-Mail

Neuer Vorstand beim SVLE!

Bei der außerordentlichen Generalversammlung des SVLE am 30.05.2018 wurde ein neuer Vorstand von den Mitgliedern gewählt:

  • Obmann: Alexander Reisek
  • Geschäftsführender Obmann: Helfried Bauer
  • Kassierin: Bianca Pfaller
  • Schriftführerin: Nicole Haferl

Frische Kräfte gemeinsam mit den erfahrenen Mitgliedern werden nun die Zukunft des SVLE gestalten. Das Konzept „SVLE 2.0“ ist sehr umfangreich und soll sukzessive in den nächsten Jahren umgesetzt. Wesentliche Ziele des neuen Vorstandes sind:

  • eine solide finanzielle Basis gestalten,
  • ein Umfeld der aktiven Mitarbeit fördern,
  • die Infrastruktur verbessern,
  • beständigen sportlichen Erfolg sicherstellen.

Ein besonderes Anliegen des neuen Vorstandes ist die Jugend des SVLE. Die Förderung der sportlichen Betätigung in einem teamorientierten Umfeld steht im Vordergrund. Der Spaß darf dabei natürlich nicht zu kurz kommen. Weitere Informationen über das Jugendkonzept des SVLE werden nach Abschluss der Übergabe zur Verfügung gestellt werden.

Bereits jetzt möchte sich der neue Vorstand bei seinen Vorgängern für das jahrelange Engagement sehr herzlich bedanken. Die offizielle Verabschiedung des ehemaligen Vorstandes wird im Rahmen einer Veranstaltung erfolgen.

Der neue Vorstand möchte gemeinsam mit allen engagierten Kräften des SVLE die Zukunft gestalten. „Gemeinsam stärker“ soll dabei das Motto sein.

Drucken E-Mail

Vorstand

Der Vorstand des SV Langenzersdorf

 Obmann  Alex Reisek
 geschäftsführender Obmann  Helfried Bauer
 Kassier  Harald Schlick
 Schriftführer  Nicole Haferl
   
 Elternvertreter  Andreas Pangerl
 Beirat  Jürgen Baranyai

 


 Zusätzliche Funktionen:

 Sektionsleiter  Gerhard Hanta
 Kassaprüfer  Alexander Kriebernig
 Kassaprüfer  Christian Haller

 

Drucken E-Mail


Kontakt

Sportverein Langenzersdorf
Klosterneuburgerstrasse 21-23
A-2103 Langenzersdorf


Mail an den Verein

 

Urheberhinweis

Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung von SV Langenzersdorf in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.


Der SV Langenzersdorf ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites.