Lehrgeld gegen Stockerau - Harter Kampf in Korneuburg

SVLE : SV Stockerau am So.30.9.2018

 

Obwohl ich die Kinder gewarnt hatte, dachten einige noch an den hohen U9-Sieg vom Vortag in Enzersfeld, der fast im Spaziergang erreicht wurde und vergaßen ganz auf das Laufen und Fußballspielen. Das sollte sich ab der ersten Minute rächen und so war es auch nicht verwunderlich, dass wir zur Pause 0:5 im Rückstand lagen. Zur Pause habe ich einigen Spielern nochmals erklärt, was es heißt Fußball zu spielen und den SVLE Dress zu tragen. Offensichtlich trug das Früchte und wir konnten auch gleich nach der Pause unseren ersten Treffer erzielen. Das war aber leider nur ein kurzes Aufbäumen, da der Gegner wieder schönen Kombinationsfußball zeigte und uns noch zwei weiterer Tore machte. Die Leistung in der zweiten war aber wesentlich besser als in der Ersten aber leider lange nicht das, was die Kinder wirklich können. So endete das Spiel leider 7:1 für Stockerau

 

 

Korneuburg : SVLE am So. 7.10.2018

Noch immer fehlte uns Tobi nach einer hartnäckigen Angina, aber auch ohne ihn wollten wir unser Bestes zeigen. Dazu kam noch, dass sich unser Standardtormann am Vortag einen Finger verletzt hatte und deshalb ersetzt werden musste. Ich befürchtete schon Böses, nachdem unsere beiden Außenverteidiger zu Spielbeginn noch nicht ganz bei der Sache waren und im Gedanken vielleicht noch beim Frühstück. Mit viel Glück überstanden wir die erste Drangperiode der Gegner und so konnten wir auch einige Torchancen herausspielen. Noch immer waren die Gegner am Drücker, aber unsere Abwehr hatte sich stabilisiert und auch unsere Mittelfeldspieler hatten nun mehr Ballbesitz. So kam es, dass wir den glücklichen, aber umjubelten Führungstreffer zum 1:0 erzielten. Dieses Ergebnis konnten wir auch mit großer Laufbereitschaft und einem immer besser werdenden Tormann bis zur Pause halten.

Ich wusste, dass wir auch in der zweiten Halbzeit Druck nach vorne ausüben müssen, um nicht unter die Räder zu kommen. Dies sollte uns auch gut gelingen und Oskar spielte an diesem Tag unbekümmert und frisch auf. Nur beim Abschluss sollte es noch nicht klappen. Und so kam es leider, dass Korneuburg nach einer Unachtsamkeit im Mittelfeld den Ball eroberte und den Ausgleich erzielen konnte. Schön langsam schwanden die Kräfte bei Ado, der am Vortag noch 4 Treffer und den Führungstreffer erzielte und so kam es leider wie es kommen musste, dass wir einen weiteren Treffer, der leider für unseren Tormann unhaltbar ins Kreuzeck ging, hinnehmen mussten. Es waren nur mehr wenige Minuten auf der Uhr und wir wollten auch unbedingt den Ausgleich erzielen, der uns aber nicht mehr gelingen wollte. Auch dadurch, dass der gegnerische Tormann einen Weitschuss im Nachfassen fast auf der Torlinie doch noch erreichen konnte. So endete dieses Spiel 2:1 für Korneuburg, aber trotzdem waren die Kinder nicht traurig, da sie bis zum Ende toll gekämpft haben, Oskar (der letzte Woche gerade 8 Jahre wurde) sein zweites U10 Spiel mit Bravour gemeistert hat und Eli das letzte Mal bei uns im Herbst - operationsbedingt - bei uns dabei war.

 

Euer Winni

Drucken E-Mail


Kontakt

Sportverein Langenzersdorf
Klosterneuburgerstrasse 21-23
A-2103 Langenzersdorf


Mail an den Verein

 

Urheberhinweis

Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung von SV Langenzersdorf in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.


Der SV Langenzersdorf ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites.