Klare Sache gegen NSG Stockerau

Zum Abschluss der Hinrunde gastierte die NSG Stockerau bei uns, und aufgrund der bisherigen Ergebnisse konnte man von einem Sieg für LE ausgehen. Diesmal waren alle (derzeit Spielberechtigten) 11 Kids aus dem U12 Kader dabei und so benötigten wir erstmals keine Unterstützung von U11 Spielern. Von Anfang an versuchten wir Torchancen herauszuspielen, was uns auch größtenteils gut gelang,. Jedoch wollte der Ball vorerst nicht den Weg ins Tor finden. Entweder war die Stange oder Latte im Weg oder der Abschluss ging knapp daneben. Nach knapp etwa 15 Minuten war es dann jedoch soweit: Lenny setzte sich links nach Pass von Dennis durch und verwertete trocken ins lange Eck zum 1:0.

Es waren noch genügend Chancen vorhanden den Spielstand zu erhöhen, doch gelang uns in Halbzeit eins kein weiterer Treffer. Die Gäste kamen nur sporadisch zu Torgelegenheiten, einmal musste unser Schlussmann Clemens in höchster Not retten, sonst stand die Verteidigung gut und konnte die Angriffsbemühungen von Stockerau zeitgerecht stoppen.

Nach Wiederanpfiff änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Wir waren überlegen, konnten aber vorerst keine zwingenden Torchancen herausspielen, was vor allen daran lag, dass wir zu viel durch die Mitte versuchten und die Räume an den Seiten nicht ausnutzten. Wenn wir zum Abschluss kamen, dann trafen wir entweder Aluminium (insgesamt 5 oder 6 Mal an diesem Vormittag) oder der Ball ging knapp daneben. In der 42. Minute erhöhte dann Dennis endlich auf 2:0! Doch auch dieses Tor war symptomatisch, kullerte der Ball doch nach seinem „Schuss“ noch von Stange zu Stange und dann ins Tor. Kurz darauf eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr und Stockerau kam auch zu einem Torerfolg. Unser Schlussmann Tobias (in der Halbzeit für Clemens eingewechselt) hatte bei diesem Schuss keine Chance, machte aber seine Sache durchaus sehr gut beim ersten Einsatz als Tormann.

Einen Zweifel, wer das Spielfeld heute als Sieger verlässt, ließen wir jedoch auch dann nicht aufkommen. Nach weiteren zahlreichen Chancen war es abermals Dennis, der auf 3:1 erhöhte. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schlusspfiff. Es wären mit Sicherheit einige Tore mehr drinnen gewesen, bei etwas mehr Konzentration im Abschluss.

Wir sollten jedoch nicht unzufrieden sein, nach 5 Runden halten wir bei 10 Punkten und noch ist alles möglich, von Platz 1 bis 4 geht es ziemlich eng zur Sache, so dass die nächste Runde gegen Stetteldorf schon ein sogenanntes 6-Punkte Spiel ist.

Michael Jirka

Drucken E-Mail


Kontakt

Sportverein Langenzersdorf
Klosterneuburgerstrasse 21-23
A-2103 Langenzersdorf


Mail an den Verein

 

Urheberhinweis

Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung von SV Langenzersdorf in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.


Der SV Langenzersdorf ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites.