Der Wiener Austria Paroli geboten!

Diese Woche gab es auf dem heimischen Rasen ein interessantes Testmatch unserer erfolgreichen U11-Mannschaft gegen die verstärkte U10 der Wiener Austria. Diese wird bekanntlich von Alexander Reisek, unserem Obmann, trainiert. Es ging ihm vor allem darum, dass sich seine U10 schon an die veränderten Regeln ab U11 gewöhnt und auch das Spielsystem mit dem "spielenden" Torwart kennenlernt. Vorweg: Unsere ersatzgeschwächte U11 - ohne den verletzten Dominik Artinger, die frisch operierte Elina Schitter und die anderweitig verplanten Armin Fabjani sowie Dominik Schneider - kämpfte ohne Ersatzspieler (!) heroisch und bot dem Bundesliga-Nachwuchs durchaus Paroli. Moritz brachte uns sogar in Führung und sorgte jeweils bis zum 3:3 auch für die umjubelten Ausgleichstreffer. Erst zum Schluss, als die Kräfte des SVLE deutlich nachließen, mussten noch weitere drei Treffer der Gegner hingenommen werden.

Besonderes Lob erhielt von Seiten der Trainer und Eltern nicht nur Goalgetter Moritz, sondern auch Vinzenz im Tor, der diesmal hochkonzentriert viele Hochkaräter zunichte machte und "als Panther von LE" sozusagen "in alle Himmelsrichtungen flog" (O-Ton aus Eltern-Kreisen). Andi Müller und Markus Albrecht waren mit der gesamten Mannschaft hochzufrieden und sahen lt. Andi Müller "große Fortschritte auch gegen einen Gegner, der ein weitaus höheres Tempo gehen konnte, als wir!" Kompliment auch von dieser Stelle an die gesamt U11!!

Hier das Statement von Gästetrainer Alex "Saly" Reisek:

"Aus meiner Austria-Trainersicht,  war es ein guter Test für die neuen Regeln, die ab U11 in Kraft treten (Abseits und Rückpass) und für die Aufgabe, den Tormann beim kontinuierlichen Spielaufbau einzubinden. Auf der anderen Seite sind wir auf einen eng formierten Gegner getroffen, der ab der Mittellinie versucht hat, unser Spiel zu unterbinden, uns zu Fehlern zu zwingen und immer wieder die Chancen auf einen Konter gesucht hat. Was leider viel zu oft passierte. In der zweiten Halbzeit wurde LE Opfer des hohen Tempos, das von meiner Mannschaft über 60 Minuten lang gehalten werden konnte. Was aber die Leistung der U11 des SVLE überhaupt nicht schmälern soll. LE hat sich gut verkauft und bis zum Ende nicht nur gekämpft, sondern auch versucht, guten Fußball zu spielen. Ein Test, der gerne in dieser Saison nochmals wiederholt werden kann!

 

 

Drucken E-Mail


Kontakt

Sportverein Langenzersdorf
Klosterneuburgerstrasse 21-23
A-2103 Langenzersdorf


Mail an den Verein

 

Urheberhinweis

Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung von SV Langenzersdorf in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.


Der SV Langenzersdorf ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites.