15. Runde                                                                       Freitag, 29.03.2019

SVLE  :  Stetten       1 : 1   ( 1 : 0  )                   Schiedsrichter:  Usrael 

Tore:  1:0  Dollecal A.  3'; 1:1  Fasching  60'.

 

Hofstätter
 Rainer, Pfeifer, Jany, Schmiedl 

Mandl, Bagyura, König, Heimerl

Stöger, Dollecal A.

Ersatz:  Jovanovic; Haller, Azim-Setareh, Schindelböck, Soleimankhel.

Tausch:  Soleimankhel für Jany 37', Haller fürHeimerl 70'.
Gelb:   Dollecal A., Hofstätter.                        

LE beginnt überfallsartig und nach einer Ballstaffette kann Dollecal A. bereits den Führungstreffer erzielen. Die Hausherren setzen nach und verzeichnen einen Lattentreffer, zudem haben sie weitere Tormöglichkeiten, die aber ungenützt bleiben. Ein LE-Eckball saust gefährlich nahe bei der Torlinie durch Freund und Feind, aber es findet sich kein Bein der den Ball ins Tor lenkt. Ab der 20' wendet sich das Blatt, Stetten gewinnt mehr Zweikämpfe und ist ebenbürtig. In der 31' behindern sich 2 Stetten-Stürmer bei einer guten Flanke, Glück für LE. In den Schlussminuten hat man den Eindruck, dass die Gäste dem Ausgleich näher sind, aber es gibt keine zwingende Chance, LE geht mit knapper Führung in die Kabinen.

Halbzeit 2 erwischen wieder die Heimischen den besseren Start und haben 2 Torgelegenheiten. Aber auch jetzt fängt sich Stetten und wird stärker, ihre Spielzüge haben nun mehr Zug zum Tor, und als die LE-Abwehr den Ball nicht vom Strafraum bekommt, setzt Fasching einen satten Schuss ins kurze Eck - 1:1. Das Spiel war bisher unkämpft, nun beginnen Ruppigkeiten und persönliche Gefechte, die spielerische Linie geht verloren. In der 77' haben die Gäste mit einem guten Schuss die Möglichkeit zum Siegtreffer, in der 87' die Gastgeber, beide verfehlen knapp das Ziel. In einer kampfbetonten Partie gibt es verdientermaßen keinen Verlierer.

  

Reserve SVLE : Stetten   3 : 1   ( 0 : 1 )

 

Tore: 0:1  4'; 1:1  Zoncsits  51', 2:1  Fitzi B.  57',  3:1  Zoncsits  74'.

Aufstellung: Jovanovic, Ahamadu, Fitzi M., Mayer, Hermanek, Klima, Schindelböck, Fitzi B., Alfallah, Meißner, Zoncsits.

Tausch:  Przybylski, Stempfer.                         

Hälfte 1 spielt LE zu umständlich, die wenigen Chancen werden leichtfertig vergeben; mit Fortdauer des Spiels wird die körperliche Überlegenheit deutlich, auch spielerisch legt LE zu und landet noch einen klaren Sieg.

Drucken E-Mail


Kontakt

Sportverein Langenzersdorf
Klosterneuburgerstrasse 21-23
A-2103 Langenzersdorf


Mail an den Verein

 

Urheberhinweis

Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung von SV Langenzersdorf in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.


Der SV Langenzersdorf ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites.