7. Runde                                                                                     Freitag, 14.09.2018

Schiedsrichter: Rafenstein                                                                100 Zuschauer

ATSV Hollabrunn : SVLE       2 : 3   ( 1 : 2 )

Tore:  1:0  Ebinger  5' (Elfm), 1:1  Slama  18', 1:2  Mandl  24'; 2:2  Schmid  48', 2:3  Wisinger  88'.

 Langenzersdorf:

Jovanovic
Slama, Schmiedl, Jany, Nowak
Dollecal R., König, Soleimankhel, Mandl
Stöger, Fink

Ersatz: Bozsoki, Haimerl, Rainer, Voith, Wisinger.
Tausch: Rainer für Nowak 48', Wisinger für Fink 56', Haimerl für Dollecal 68'.
Gelb: Schmiedl, Stöger, Slama, Jany, Haimerl, Wisinger.

 Spielverlauf: 

Es kommt keine Langeweile auf, bereits in der 2. Min ballert Stöger für LE aus 16m knapp über die Latte, im Gegenstoß dringt Proksch in den LE-Strafraum ein und wird von Slama gefoult, den diktierten Elfer verwandelt Ebinger, obwohl Jovanovic mit den Fingern dran war. LE übernimmt kurzzeitig das Kommando im Spiel, doch der Ausgleich durch Slama fällt glücklich, der Ball aus 28m war haltbar. Mandl nützt die Sorglosigkeit eines Verteidigers und den Stellungsfehler von Keeper Sehnal zur LE-Führung, doch ab dann werden die Hausherren stärker. Einige Standards sorgen für Gefahr im LE-Sechzehner, König klärt einen Kopfball auf der Linie, und in der 44' wehrt Jovanovic einen Schuss aus kurzer Distanz zur Ecke ab. LE führt zur Pause, das ist mehr als schmeichelhaft.

Hälfte 2 gelingt den Heimischen bald der Ausgleich, nach schwacher Abwehr schiebt Schmid den Ball überlegt ins Tor. Ab nun weiß man nicht mehr wer hier Tabellenführer ist, Hollabrunn sucht und gewinnt die Zweikämpfe, beherrscht das Mittelfeld und lässt LE kaum in den Strafraum. Lediglich im Abschluss zeigen sie Schwäche, scheitern an der Innenverteidigung oder Jovanovic. Der bekommt nämlich mehr zu tun als ihm lieb ist, wiederholt werden Eckbälle und Freistösse gefährlich vor sein Tor geschlagen, doch immer wieder schafft er es Hände, Füsse oder Körper vor den Ball zu bringen. Doch es kommt wie es kommen muss, ein weiter Ball auf Wisinger, der setzt sich mit etwas Ballglück durch und bringt LE knapp vor Schluss in Führung. Hollabrunn kämpft beherzt bis zum Abpfiff um ein Unentschieden, aber LE holt glücklich alle Punkte.

 

 

Reserve Hollabrunn : SVLE    0 : 9   ( 0 : 4 )

Aufstellung: Hermanek, Ahamadu, Fitzi M., Mayer, Haller, Dollecal A., Schindelböck, Fitzi B., Klima, Alfallah K., Zoncsits.

Tausch:  Korp, Kroiss, Rainer, Lorenz.

Tore: Zoncsits 5x; Haller, Klima, Kroiss, Fitzi B.                       Gelb: ---

LE ist in allen Belangen besser, hat mit Zoncsits heute einen Vollstrecker der für den hohen Sieg hauptverantwortlich ist

 

 

Drucken E-Mail


Kontakt

Sportverein Langenzersdorf
Klosterneuburgerstrasse 21-23
A-2103 Langenzersdorf


Mail an den Verein

 

Urheberhinweis

Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung von SV Langenzersdorf in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.


Der SV Langenzersdorf ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites.