U9-Turnierzweite in Enzersfeld

Unser U9 Team: Coach Robert Hermanek, Daniel, Jakob S., Jakob H., Oliver, Nico, Robert, Marcus, Niklas

Gelungener Auftakt in die Hallensaison 19/20 für unsere U9: Beim ersten Hallenturnier konnte unser Team vor allem spielerisch überzeugen. Gastgeber der Veranstaltung war der SV Leobendorf und gespielt wurde in der Sporthalle der VS Enzersfeld. Es wurden fünf Spielen zu je 8 Minuten gespielt. Der Einsatz stimmte von ersten Minute an. Unser Team rund um Coach Robert Hermanek konnte vor allem spielerisch überzeugen und das obwohl das Hallentraining noch gar nicht gestartet hatte. Mit einer sehr guten Abwehrleistung wurde hinten wenig zugelassen. Vorne konnten viele Chancen herausgearbeitet und sehenswerte Tore erzielt werden. Einzig die Torausbeute klappte nicht nach Wunsch und vereitelte den einen oder anderen Sieg mehr... Am Ende stand mit einem Sieg, drei Unentschieden und nur einer Niederlage der hervorragende 2 .Platz im ersten Turnier fest. BRAVO weiter so !!!!

Nächster U9 Wettkampf in der Halle in Korneuburg am 15.12.2019, 15:00. Das U9 Team und die Trainer freuen sich auf zahlreiche Unterstützung aus dem Publikum.

Drucken E-Mail

Bittere Niederlage im letzten Herbstspiel!

Unser U9 Team des 8. MS: Jakob S., Anna, Henry, Finn, Daniel, Constantin, Jakob H, Oliver, Niklas, Robert, Marcus, Nico

Im Rückspiel gegen die NSG Korneuburg setzte es eine bittere Heimniederlage. Durch die zahlreichen Anmeldungen konnte unsere U9 sogar mit 2 Garnituren antreten. Doch der spielerische Schwung aus dem Vorspiel konnte an diesem Abend leider nicht mitgenommen werden. Vor allem in der ersten Halbzeit wurde kein Mittel gegen die laufstarken Gäste gefunden. Unser U9 Team wirke müde, dazu wurden die Fehler eiskalt ausgenutzt und so stand es bereits zur Pause 0:7!

Besser dann die zweite Halbzeit. Es gelang immer wieder Bälle zu erobern und Angriffe aufs gegnerische Tor einzuleiten. Durch gelungene Einzelleistungen konnten so vier Treffer in dieser Halbzeit erzielt werden. Leider musste dabei aber unser Tormann weitere fünf Male den Ball aus dem Netz holen. Zumindest war eine wesentliche Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte zu sehen. Es wartet jedenfalls viel Arbeit beim Training.     

Nicht dabei sein konnte diesmal unser Florian, der wegen einer Verletzung leider kurzfristig absagen musste. Wir wünschen ihm bei dieser Gelegenheit gute Genesung und ein baldiges Wiedersehen. Auch wenn diese Niederlage sehr schmerzt, können wir mit 3 Siegen, 1 Unentschieden und 4 Niederlagen auf eine Herbstmeisterschaftsrunde mit vielen positiven Akzenten zurückblicken. Die nächsten Wettkämpfe gibt es dann in der Halle mit Spielen bei diversen Hallenurnieren. Und bis dahin…Training, Training, Training!

Michael Reither

 

 

Drucken E-Mail

Tolles 4:4 in Leobendorf unserer U9

U9 Team: Jakob S, Daniel, Constantin, Jakob H, Oliver, Niklas, Florian, Robert, Marcus, Nico

Im Rückspiel gegen den SV Leobendorf konnte ein 4:4 erreicht werden. Und eigentlich wäre diesmal sogar mehr drinnen gewesen. Bei starken Nebel zu Beginn konnten unsere Kids bereits in der ersten Halbzeit klar die Akzente setzten. Aus einer gesicherten Abwehr heraus sorgten sie mit langen Pässen in die Spitzen für viel Druck nach vorne. Auch die kämpferische Leistung passte. Was leider nicht passte, war die Torausbeute. Die Angriffe wurden schön herausgespielt, aber schlussendlich nicht verwertet. Dennoch ging es mit einer 3:2 Führung in die Kabine.

Hochmotiviert dann die zweite Halbzeit. Wieder dasselbe Bild. Viele Chancen können herausgespielt aber nicht verwertet werden. Bis knapp vor Schluss sogar noch eine 4:3 Führung und die Hoffnung auf den Sieg. Schlussendlich müssen die Kids dann doch noch das 4:4 hinnehmen. Ein starker Auftritt jedenfalls gegen den SV Leobendorf. Viele gewonnene Zweikämpfe und herausgespielte Torchancen. Mit einer taktischen Umstellung konnten von der Abwehr heraus viele Konter und Torraumszenen herausgearbeitet werden. Eine tolle Vorstellung!

Mit dem nächsten Heimspiel der U9 am 05.11.2019 um 18:00 gegen die NSG Korneuburg beenden wir die, bisher sehr erfreuliche Herbst Meisterschaft. Vielleicht klappt unseren Kids hier noch die Revanche zum Hinspiel mit einem Sieg zum Abschluss. Mit der heutigen Leistung sicher machbar. Weiter so!!

Michael Reither

 

Drucken E-Mail

Derby-Pleite gegen Bisamberg

Es wurde das erwartete schwere Spiel gegen unsere spielstarken Nachbarn aus Bisamberg. Dabei begann das Spiel sehr gut für unsere Kids. In den ersten zehn Minuten konnte unsere U9 gut mithalten. Der Spielaufbau der Gäste wurde immer wieder unterbrochen. So konnte ein 0:1 Rückstand sogar rasch wieder ausgeglichen werden. Unsere Gäste spielten ruhig weiter, konnten aber nicht ihr gewohntes Kombinationsspiel aufziehen. Durch zwei Abwehrfehler und ein unglückliches Eigentor ging unsere Truppe mit einem 1:4 Rückstand in die Kabine.  

Verändertes Bild in der zweiten Halbzeit. Unsere Kids schafften es leider nicht mehr, an die Leistung der ersten Halbzeit anzuschließen. Unsere Gäste konnten Ihre spielerischen Elemente ausspielen, nutzen die offenen Räume und erzielten Treffer um Treffer. Nach ein paar Umstellungen konnten sich unsere Kids wieder stabilisieren und in den letzten zehn Minuten schafften es das Team sogar noch einige Male für Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Leider fehlte dann auch noch das nötige Glück beim Abschluss und es reichte schlussendlich nur noch für einen zweiten Treffer. Am Ende ein ernüchternder 2:11 Endstand.

Trotz der hohen Niederlage gilt es jedoch die positiven Elemente herauszuheben. Vor allem in er ersten Halbzeit schafften es unsere Kids, trotz der spielerischen Überlegenheit unserer Gäste, diese einigermaßen in Schach zu halten. Und mit Ende der zweiten Halbzeit konnten selbst Kombinationen herausgearbeitet werden und die stark organisierte Abwehr der Gäste mit gefährlichen Pässen vors Tor geknackt werden. Mit etwas Glück noch beim Abschluss wäre sicher noch das eine oder andere Tor drinnen gewesen. Alles in Allem ein überzeugender Auftritt und ein verdienter Sieg unserer Gäste aus Bisamberg. Danke an Peter Robl für die Spielleitung!

Nächsten Sonntag: ein Freundschaftsspiel beim SV Sulz bei dem einiges ausprobiert werden kann, ehe es am 26.10.2019 beim SV Leobendorf mit dem nächsten Kracher in der Meisterschaft weitergeht.

Text: Michael Reither

Drucken E-Mail

Klarer Sieg gg. Stockerau / knappe Niederlage gegen Korneuburg

Zwei Spiele innerhalb von drei Tagen hier zusammengefasst:

 

KORNEUBURG

Leider haben wir die Anfangsminuten so gespielt, wie wir aufgewärmt haben, nämlich nicht gut! Zu spät sind wir in den Zweikämpfe, zu spät waren wir beim Gegner dran, meist einen Schritt hinterher. Mit Fortdauer des Spiels dann aber eine Steigerung. Das Negativste am heutigen Spieltag: Korneuburg war sehr auf Zweikämpfe aus, leider oft unfair, mit Händen im Gesicht unserer Kinder, gestoßen, "nachgehakt" etc. Zum Ärger auch von uns Trainern, Roland und Robert, wurde eigentlich so gut wie nie auf Foul entschieden, womit wir leider zum Kämpfen hatten. Auch unsere Kinder waren es nicht richtig gewohnt. Auch wenn wir zur Halbzeit mit 1:0 geführt haben, war es leider kein "schönes" Fußballspiel.

2. Halbzeit ein besseres Auftreten unserer Kinder. Leider ging die harte Gangart unseres Gegners weiter, teils echt üble Fouls, aber wir hielten trotzdem brav dagegen. Ein großes Lob an unseren Abwehrchef Constantin F. "Consti", der heute wirklich keinen einzigen Zweikampf gescheut hat und sich in keiner Situation aufgegeben hat! Leider gerieten wir, sicher auch aufgrund von einigen Änderungen dann in Rückstand, was aber keine Tragödie war. Unsere Kids hatten am Ende dann noch richtig schöne Kombination und tolle Torchancen kreiert , ein schönes Weitschusstor von Nico G. und ein weiteres Tor von Jakob S. halfen leider nicht mehr ganz: das Spiel ging 3:4 verloren, was nebensächlich ist, heut war es echt nicht leicht! Trotzdem wissen wir und haben wir Trainer gesehen, woran wir weiter arbeiten müssen. 

Verfasst von Robert Hermanek

Erster Auswärtssieg in Stockerau:

Nach der knappen Niederlage gegen die NSG Korneuburg am letzten Donnerstag, konnte unsere U9 gegen den SV Stockerau im 5. Meisterschaftsspiel der Saison den ersten Auswärtssieg einfahren. Der Beginn war sehr verhalten und unser Team konnte nicht richtig ins Spiel kommen. Die sehr junge und ambitionierte Mannschaft des SV Stockerau hielt gut dagegen und erarbeitete sich einige tolle Chancen, das schlussendlich dann auch zum verdienten Führungstreffer für die Gastgeber führte. Unsere Mannschaft rund um die Leistungsträger Florian, Constantin, Nico und Daniel konnte aber mit Fortdauer das Spiel kippen und die Gefahrenzone in den gegnerischen Strafraum verlagern. So konnte der Rückstand bald aufgeholt und bis zur Halbzeit in einen respektablen 3:1 Vorsprung umgewandelt werden.

Ein ähnliches Bild in der zweiten Halbzeit. Im Tor stand jetzt Nico und unsere Angreifer Jakob S. Marcus und Robert arbeiteten sich Chance um Chance heraus und ließ in der Abwehr mit Liam, Constantin und Oliver nichts anbrennen. Wieder zurück im Team ist Niklas, der wegen einer langwierigen Verkühlung leider einige Zeit pausieren musste. Nach einer Umstellung in der Abwehr übernahm er den Posten des Abwehrchefs von Constantin und erfüllte diese Aufgabe hervorragend. Bravo Niklas! Schön, dass du wieder dabei bist. Die Dominanz unseres Teams nahm zu und die Gegenwehr der Heimmannschaft schwand. Es ging Schlag auf Schlag und es wurde Tor um Tor erzielt. Durch einen Strafstoß konnten die Gäste noch einen Treffer aufholen. Die zweite Halbzeit ging aber klar an unser Team, so dass das Spiel am Ende mit 9:2 für die U9 des SV Langenzersdorf entschieden werden konnte.

Nächstes Spiel der U9 ist wieder ein Heimspiel. Am kommenden Sonntag, 13.10.19 um 11:15 Uhr empfangen wir den FC Bisamberg bei uns in der Sportanlage des SV Langenzersdorf. Hier haben wir nach der herben 1:8 Auswärtsniederlage im Hinspiel einiges gut zu machen.

verfasst von Michael Reither

Drucken E-Mail


Kontakt

Sportverein Langenzersdorf
Klosterneuburgerstrasse 21-23
A-2103 Langenzersdorf


Mail an den Verein

 

Urheberhinweis

Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung von SV Langenzersdorf in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.


Der SV Langenzersdorf ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites.