Bärenstarke Leistung trotz Niederlage

Im Rückspiel gegen den SV Leobendorf musste sich die U10 zwar mit 2:5 geschlagen geben, konnte aber mit einer sehr starken Teamleistung aufzeigen.

Gleich von Beginn an konnten die Kids mit den starken Leobendorfern auf Augenhöhe mithalten. Viele gewonnene Zweikämpfen und schnelle Angriffe sorgten für viel Gefahr vor dem Tor der Gäste. Der Lohn dafür ließ nicht lange auf sich warten und unsere U10 ging mit 1:0 in Führung. Durch das hohe Tempo im Spiel schwanden zum Ende der 1. Halbzeit die Kräfte. Der SV Leobendorf spielte mit zwei Garnituren, hatte dadurch auch die größeren Reserven und erzielte noch 3 Tore zum Halbzeitstand von 3:1.

Zu Beginn der 2. Halbzeit konnten die Kids nicht gleich wieder ins Spiel finden. Die Gegentreffer 4 und 5 waren die Folge. Doch es gab an diesem Tag kein Aufgeben. Der Einsatz stimmte und der Spielfluss konnte wieder gefunden werden. Es folgte ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. Ein wirklich spannendes Match mit vielen Chancen. Mit einem sehenswerten Treffer zum 5:2 kommen unsere Kids noch einmal heran und können das Spiel auch mit diesem Endstand abschließen.

Eine hervorragende mannschaftliche Leistung bei dem der Wille zum Gewinnen bei allen sichtlich zu erkennen war. Mit dieser Leistung können wir uns auf das letzte Meisterschaftsspiel der Herbstrunde, beim Heimspiel gegen Laa/Thaya am 3.11.19 um 10:30 wirklich freuen.

Michael Reither

Drucken E-Mail

Lichtblicke bei Niederlage in Ernstbrunn

Im zweiten Aufeinandertreffen in dieser Saison gegen den SK Ernstbrunn setzte es kürzlich leider auch die zweite Niederlage. In der ersten Halbzeit hielt unsere U10 mit viel Einsatz und guten Kombinationen hervorragend mit. Die spielerische Überlegenheit konnte aber leider nicht mit erfolgreichen Abschlüssen belohnt werden. Dazu kam, dass der gegnerische Tormann immer wieder gefährliche Situationen entschärfen konnte und die Ernstbrunner jeden Fehler eiskalt in Tore ummüntzten. Dennoch konnte zur Pause der Anschluss einigermaßen gehalten und mit einem 2:3 Rückstand beendet werden.

Gleiches Bild in der zweiten Halbzeit. SVLE spielt und kombiniert. Ernstbrunn scheint aber einen besonders guten Tag erwischt zu haben und nützt jede sich bietende Gelegenheit zum Torerfolg. Aber unsere Kids geben bis zum Schluss nicht auf und erzielen noch drei sehenswert herausgespielte Treffer. Dazu kommen noch zwei Stangenschüsse, ein Lattenköpfler und viele Torraumszenen! Zu Spielende dann noch einsetzender Nebel. Das Glück war diesmal nicht unbedingt auf unserer Seite. Am Ende eine 5:10 Niederlage, die zweifelsohne zu hoch ausfiel und nicht wirklich den Spielverlauf wiederspiegelt.

Trotz des relativ klaren Ergebnisses war es ein Spiel mit vielen positiven Elementen. Mit unseren Stürmern Tobi, Alex, David und Cubias konnten immer wieder schnelle und gefährliche Angriffe über die beiden Außenseiten gespielt werden, die in der Mitte ihre Abnehmer gefunden haben. Hervorragend auch Philip, Ferdi und Daniel, die von hinten die Bälle mit viel Druck nach vorne verteilt haben. Wie immer hartnäckig am Gegner Anna und Marc, der die Abwehrreihe ergänzte. Und nicht zu vergessen Ado, der wieder unermüdlich um jeden Ball kämpfte. Vor allem aber haben die Kinder wieder zu ihrer Spielfreude gefunden, die wir bei so manchen Spielen in letzter Zeit vermisst haben. Viele gewonnene Zweikämpfe und ein direkter Zug aufs Tor. Viele gute Ansätze also und jedenfalls etwas zum Aufbauen.

Mit dem nächsten Spiel der U10 am 27.10.2019 um 11:00 beim SV Leobendorf geht es in die nächste Runde in der laufenden Meisterschaft.

von Michael Reither

Drucken E-Mail

U10 unterliegt Laa/Thaya auswärts 3:2 (2:1)

Am 28. September traf unsere U10 in der 5. Runde der JHG Nordwest U10 A auswärts auf Laa/Thaya. Bereits nach der ersten Spielhälfte lag unser Team mit 2:1 zurück. In der zweiten Halbzeit konnte der Rückstand leider nicht mehr aufgeholt werden, so verlor man das Spiel mit 3:2.

Der Spielverlauf im Detail:

Laa/Thaya - Langenzersdorf 3:2 (2:1)

Samstag, 28. September 2019, Laa/Thaya, 50 Zuseher, SR Josef Gottwald

Laa/Thaya: M. Schuckert - D. Windisch - J. Karger, B. Jaros (40. C. Schachenhofer) - M. Batoha (HZ. J. Kastner) - S. Kastner - J. Schwanzer; S. Abduraimi
Trainer: Manuel Schwanzer

Langenzersdorf: S. Janauschek - E. Sedlak (HZ. M. Krapfenbauer) - D. Edler (HZ. B. Blizz), D. Reither, C. Diaz-Wagner (HZ. A. Kostic), A. Begzadic (HZ. M. Goldschmidt), A. Nestler
Trainer: Winfried Neubaue

Drucken E-Mail

Knappe Niederlage gegen Laa

Beim 5. Meisterschaftsspiel unserer U10 setzte es eine knappe und etwas unglückliche 3:2 (2:1) Niederlage gegen den Gastgeber aus Laa/Thaya. Von Beginn an konnten unsere Kids (in weiß-schwarz) den Druck sehr hoch halten und kamen immer wieder vor das gegnerische Tor. Leider wurden die herausgespielten Aktionen nicht mit einem Torabschluss gekrönt. So kam es, wie es kommen musste: Ein rasch ausgeführter Konter der Gäste führte zum 1:0. Ebenso das Bild ein paar Minuten später. Ein Angriff von LE wird abgefangen, ein schneller Konter eingeleitet und abgeschlossen zum 2:0 für die Gäste. 2 Chancen 2 Tore...

Unsere Kids ließen aber die Köpfe nicht hängen und mit einer taktischen Umstellung folgte eine beherzte Aufholjagt. Allen voran unser Ado, der sowohl hinten die Abwehr formierte und nach vorne für Druck zum Tor sorgte. An seiner Abwehrseite Elias und Bruno mit ebenso beherzten Laufleistungen. Auch die Angriffsreihen mit David, Cubias, Daniel und Alex konnte immer wieder für Unruhe und Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgen. Aus einer gesicherten Abwehr heraus und einer guten Kombination folgte kurz vor der Pause dann endlich der erlösende Anschlusstreffer zum 2:1.

Offener Schlagabtausch dann in der 2. Halbzeit. Auf beiden Seiten konnten Chancen erarbeitet werden. Jene der Gastgeber konnten vorerst von unserem Keeper Severin vereitelt werden. Mit viel Kampfgeist einer soliden Abwehrleistung, unterstützt durch Anna und Marc und einigen herausgearbeiteten Chancen dann der verdiente Ausgleichstreffer zum 2:2 und kurz danach sogar die Möglichkeit mit einem Fernschuss von Ado, der nur knapp drüber geht, die Führung zu erzielen. Durch eine Unachtsamkeit und ein Missverständnis in der Abwehr kullerte der Ball dann leider doch noch über unsere Torlinie... zum 3:2 Endstand für Laa.  

Alles in Allem eine sehr beherzte Leistung mit viel Kampfgeist und spielerischen Elementen unserer U10 die mit dem U9 Spieler Daniel R. und dem Rookie Manuel G. angetreten ist. Mit dieser Leistung dürfen wir uns auf das nächste Spiel unserer U10 am 08.10.2019, 17:30 bei der SPG Korneuburg freuen. Weiter so Kids!!

verfasst: Michael Reither - Danke für die Fotos an Hr. Goldschmidt

Drucken E-Mail

U10 siegt 6:4 (4:2) gegen NSG Korneuburg

Unsere U10 traf am 5. September in der 1. Runde der JHG Nordwest U10 A zuhause auf die NSG Korneuburg U10 A. In einem ausgeglichenen,sehr fair geführten und torreichen Spiel vor 45 Zuschauern gelang unserer Mannschaft ein 6:4 (4:2) Sieg. Dank einer starken
Torhüterleistung und guten Chancenauswertung konnten wir uns gegen einen ebenbürtigen Gegner durchsetzen. Gratulation zur Mannschaftsleistung.

Langenzersdorf - NSG Korneuburg U10 A 6:4 (4:2)

Donnerstag, 05. September 2019, Langenzersdorf, 45 Zuseher

Langenzersdorf: O. Renner - E. Sedlak (HZ. B. Blizz) - D. Edler - T. Angelmayer - P. Maska (HZ. D. Kast), P. Kriz (HZ. C. Diaz-Wagner) - F. Lukas
Trainer: Winfried Neubauer

NSG Korneuburg U10 A: V. Novak - S. Schwarz (HZ. L. Bachmaier) - F. Grzesicki (HZ. F. Escher), I. Aktürk (HZ. J. Drapela) - N. Monihart - L. Böck - B. Kainz
Trainer: Johannes Drapela

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2

Kontakt

Sportverein Langenzersdorf
Klosterneuburgerstrasse 21-23
A-2103 Langenzersdorf


Mail an den Verein

 

Urheberhinweis

Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung von SV Langenzersdorf in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.


Der SV Langenzersdorf ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites.