U10 mit zwei Teams Klasse in Ernstbrunn

Unsere U10-Teams: Severin, Oskar, Daniel, David, Niklas, Leander, Alex, Moritz, Emil, Ado, Marc, Manuel, TR Winni

Durch den Ausfall einer Mannschaft trat unsere U10 mit gleich zwei Mannschaften beim Hallenturnier in der Volksschule in Ernstbrunn an und sorgte für eine große Überraschung.

Team B mit Oskar, Ado, David, Leander, Marc und Manuel kämpfte sich von Spiel zu Spiel durch und belegt am Ende den hervorragenden sechsten Platz. Spiel eins gegen den Gastgeber und späteren Turniersieger Ernstbrunn endete nach toller Leistung 2:2, im Spiel zwei gegen Wetzelsdorf zeigte sich schon bald unsere eklatante Abschlussschwäche an diesem Tag und so wurde dieses Spiel trotz vieler Chancen 2:1 verloren. Das Spiel drei gegen Großrußbach, das bis dahin noch keinen Punkt erreicht hatte, begann gleich in der ersten Minute mit unserer 1:0 Führung. Aber auch in diesem Spiel wurden wieder Unmengen an Chancen vergeben und so bleib es beim 1:0, was uns den dritten Gruppenrang und das Spiel um Platz 5 und 6 gegen Hollabrunn brachte. Wie schon im Spiel zuvor gingen wir bald in Führung und wir spielten wie auf einer schiefen Ebene auf das Tor von Hollabrunn, aber uns wollte das zweite Tor nicht gelingen und so kam es wie es kommen musste. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr kassierten wir den Ausgleich. Auch das anschließende 7-Meter-Schießen konnten wir nicht für uns entscheiden.

Das Team A bestand aus Severin, Alex und Emil von der U10, Daniel und Niklas aus der U9 und Moritz als Leihgabe von Großebersdorf. Gleich zu Beginn geht es mit vollem Einsatz gegen den starken ATSV Hollabrunn und es zeigte sich, dass unsere Kids diesmal etwas Großes wollten. Hinten liessen Severin und Emil nichts anbrennen und vorne verwerteten die Stürmer jede sich bietende Chance zum Endstand von 4:1 für den SVLE. Im Spiel zwei das gleiche Bild. Hoch motiviert und voll konzentriert gelingen tolle Kombinationen und viele Tore. Mit einem 4er Pack von Daniel geht auch dieses Spiel gegen die NSG Großebersdorf mit 4:1 an unsere Kids. Mindestens ein Unentschieden musste also im letzten Gruppenspiel her, um ins Finale einzuziehen. Es war ein harter Kampf gegen die NSG Großmugl. Aber der Einsatz lohnte sich und buchstäblich in letzter Sekunde konnte der 1:1 Endstand und der Einzug ins Finale erreicht werden. Gegner im Finale war der Gastgeber aus Ernstbrunn. Nach der 12 Minuten Spielzeit stand es 1:1 und ein 7-Meter-Schießen musste her. Ein Herzschlagfinale und die Halle tobte. Erst nach dem vierten Schützen konnte Ernstbrunn das Turnier schließlich für sich entscheiden.

Was für eine tolle Leistung unserer U10 an diesem Nachmittag und wir können uns auf die nächsten Herausforderungen freuen – Weiter so !!!!

von mr und Winni

Drucken E-Mail

Licht und Schatten in Korneuburg

Unser heutiges U10 Team: Winni (TR), Alex, Marc, Elias S., Manuel, Cubias, Peter, Santiago, Tobi, Philip, Ferdi, Emil, David, Oskar

Nachdem wir relativ gut in das Turnier am Dreikönigstag gestartet sind - mit einem Sieg gegen Korneuburg/Stetten, einer Niederlage gegen den späteren Turnierdritten Columbia und einem Unentschieden gegen den späteren Turniersieger Kappelerfeld - war es mit unserem guten Spiel leider auch schon wieder fast vorbei. Im vierten Spiel gegen den NAC lagen wir lange Zeit mit 1:0 in Führung. Aber am Ende wollte jeder nur mehr Tore schießen und so haben wir auf das Verteidigen vergessen.  Wir kassietren zwei unnötige Tore und verloren das Spiel noch...

Auch im nächsten Match gegen Donaustadt spielten wir schön mit, aber wir schafften es nicht, unsere tollen Chancen in Tore zu verwandeln und es kommt auch hier zu einer bitteren 3:1 Niederlage. Beim letzten Spiel gegen den späteren Turnierzweiten Großkrut konnten wir auch einigermaßen mithalten, aber unsere Gegenwehr war bald zu Ende und so mussten wir uns letztendlich 6:0 geschlagen geben. 

Im Nachhinein betrachtet wäre mit ein wenig mehr Einsatzbereitschaft und Disziplin bei den beiden unglücklichen Niederlagen der vierte Platz möglich gewesen. So wurde es leider nur der sechste bei sieben Mannschaften. Das Unentschieden gegen Kappelerfeld ist pübrigens einem überragenden Oskar im Tor zu verdanken, der die gegnerischen Spieler schier zur Verzweiflung brachte und sein Tor mit fantastischen Paraden verschlossen hielt!

Winni, 06.01.20

Drucken E-Mail

Bärenstarke Leistung trotz Niederlage

Im Rückspiel gegen den SV Leobendorf musste sich die U10 zwar mit 2:5 geschlagen geben, konnte aber mit einer sehr starken Teamleistung aufzeigen.

Gleich von Beginn an konnten die Kids mit den starken Leobendorfern auf Augenhöhe mithalten. Viele gewonnene Zweikämpfen und schnelle Angriffe sorgten für viel Gefahr vor dem Tor der Gäste. Der Lohn dafür ließ nicht lange auf sich warten und unsere U10 ging mit 1:0 in Führung. Durch das hohe Tempo im Spiel schwanden zum Ende der 1. Halbzeit die Kräfte. Der SV Leobendorf spielte mit zwei Garnituren, hatte dadurch auch die größeren Reserven und erzielte noch 3 Tore zum Halbzeitstand von 3:1.

Zu Beginn der 2. Halbzeit konnten die Kids nicht gleich wieder ins Spiel finden. Die Gegentreffer 4 und 5 waren die Folge. Doch es gab an diesem Tag kein Aufgeben. Der Einsatz stimmte und der Spielfluss konnte wieder gefunden werden. Es folgte ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. Ein wirklich spannendes Match mit vielen Chancen. Mit einem sehenswerten Treffer zum 5:2 kommen unsere Kids noch einmal heran und können das Spiel auch mit diesem Endstand abschließen.

Eine hervorragende mannschaftliche Leistung bei dem der Wille zum Gewinnen bei allen sichtlich zu erkennen war. Mit dieser Leistung können wir uns auf das letzte Meisterschaftsspiel der Herbstrunde, beim Heimspiel gegen Laa/Thaya am 3.11.19 um 10:30 wirklich freuen.

Michael Reither

Drucken E-Mail

Lichtblicke bei Niederlage in Ernstbrunn

Im zweiten Aufeinandertreffen in dieser Saison gegen den SK Ernstbrunn setzte es kürzlich leider auch die zweite Niederlage. In der ersten Halbzeit hielt unsere U10 mit viel Einsatz und guten Kombinationen hervorragend mit. Die spielerische Überlegenheit konnte aber leider nicht mit erfolgreichen Abschlüssen belohnt werden. Dazu kam, dass der gegnerische Tormann immer wieder gefährliche Situationen entschärfen konnte und die Ernstbrunner jeden Fehler eiskalt in Tore ummüntzten. Dennoch konnte zur Pause der Anschluss einigermaßen gehalten und mit einem 2:3 Rückstand beendet werden.

Gleiches Bild in der zweiten Halbzeit. SVLE spielt und kombiniert. Ernstbrunn scheint aber einen besonders guten Tag erwischt zu haben und nützt jede sich bietende Gelegenheit zum Torerfolg. Aber unsere Kids geben bis zum Schluss nicht auf und erzielen noch drei sehenswert herausgespielte Treffer. Dazu kommen noch zwei Stangenschüsse, ein Lattenköpfler und viele Torraumszenen! Zu Spielende dann noch einsetzender Nebel. Das Glück war diesmal nicht unbedingt auf unserer Seite. Am Ende eine 5:10 Niederlage, die zweifelsohne zu hoch ausfiel und nicht wirklich den Spielverlauf wiederspiegelt.

Trotz des relativ klaren Ergebnisses war es ein Spiel mit vielen positiven Elementen. Mit unseren Stürmern Tobi, Alex, David und Cubias konnten immer wieder schnelle und gefährliche Angriffe über die beiden Außenseiten gespielt werden, die in der Mitte ihre Abnehmer gefunden haben. Hervorragend auch Philip, Ferdi und Daniel, die von hinten die Bälle mit viel Druck nach vorne verteilt haben. Wie immer hartnäckig am Gegner Anna und Marc, der die Abwehrreihe ergänzte. Und nicht zu vergessen Ado, der wieder unermüdlich um jeden Ball kämpfte. Vor allem aber haben die Kinder wieder zu ihrer Spielfreude gefunden, die wir bei so manchen Spielen in letzter Zeit vermisst haben. Viele gewonnene Zweikämpfe und ein direkter Zug aufs Tor. Viele gute Ansätze also und jedenfalls etwas zum Aufbauen.

Mit dem nächsten Spiel der U10 am 27.10.2019 um 11:00 beim SV Leobendorf geht es in die nächste Runde in der laufenden Meisterschaft.

von Michael Reither

Drucken E-Mail

U10 unterliegt Laa/Thaya auswärts 3:2 (2:1)

Am 28. September traf unsere U10 in der 5. Runde der JHG Nordwest U10 A auswärts auf Laa/Thaya. Bereits nach der ersten Spielhälfte lag unser Team mit 2:1 zurück. In der zweiten Halbzeit konnte der Rückstand leider nicht mehr aufgeholt werden, so verlor man das Spiel mit 3:2.

Der Spielverlauf im Detail:

Laa/Thaya - Langenzersdorf 3:2 (2:1)

Samstag, 28. September 2019, Laa/Thaya, 50 Zuseher, SR Josef Gottwald

Laa/Thaya: M. Schuckert - D. Windisch - J. Karger, B. Jaros (40. C. Schachenhofer) - M. Batoha (HZ. J. Kastner) - S. Kastner - J. Schwanzer; S. Abduraimi
Trainer: Manuel Schwanzer

Langenzersdorf: S. Janauschek - E. Sedlak (HZ. M. Krapfenbauer) - D. Edler (HZ. B. Blizz), D. Reither, C. Diaz-Wagner (HZ. A. Kostic), A. Begzadic (HZ. M. Goldschmidt), A. Nestler
Trainer: Winfried Neubaue

Drucken E-Mail

  • 1
  • 2

Kontakt

Sportverein Langenzersdorf
Klosterneuburgerstrasse 21-23
A-2103 Langenzersdorf


Mail an den Verein

 

Urheberhinweis

Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung von SV Langenzersdorf in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.


Der SV Langenzersdorf ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites.