Die COLUMBIA an die Wand gespielt

Nicht nur die SpielerInnen waren gegen die Columbia hochmotiviert - auch die Eltern genossen es emotional!

Ausgezeichnete Leistung unserer dezimierten U12 (vier Spieler krank oder verletz!) im ersten Vorbereitungsspiel auf die Frühjahrssaison auf dem Kunstrasen in LE: Die hochfavorisierte Columbia aus Floridsdorf wurde mit 3:2 gebogen! Das ist auch deshalb eine Überraschung, weil wir praktisch jedes Jahr einmal gegen die Floridsdorfer testen und bis vor zwei Jahren immer zweistellig die Segel streichen mussten!

Dieses Mal ging die Müller/Albrecht-Truppe hochmotiviert und -konzentriert zur Sache. In der ersten Halbzeit ließen Elina und Co. den Alterskollegen aus Wien kaum Zeit zum Atmen und schon gar nicht zum Spielen. Schnelle, sichere Ballstaffetten, eine sattelfeste Abwehr,  Luca und Robin, die ein ums andere Mal Bälle und Gegner abliefen, das Spiel öffneten und die Spitzen belieferten sowie giftige, kantige Stürmer: Ein rassiges Spiel. Die Mannschaft ließ den Ball so schnell laufen, dass die Columbia-Spieler oftmals nur hinterher hecheln konnten! So kam es, dass der SVLE zur Pause durch Tore von Dominik Schneider (12. und 28. Minute) sowie David Müller (16.) mit 3:0 führte. Eine klare Angelegenheit mit effizienter Chancennutzung!

In der zweiten Spielhälfte vorerst das gleiche Bild. Allerdings stand die Columbia in der Abwehr nun besser, weil aufmerksamer. Zwei, drei Chancen auf beiden Seiten, die vorerst nicht genutzt werden konnten. Erst als Mitte der zweiten Spielhälfte bei Kiara, Timon, Dennis und Co. ob des hohen Tempos die Kräfte schwanden, verlagerte sich das Spielgeschehen mehr in die Gastgeber-Hälfte. Bis zur 50. Minute dauerte es, bis Vinzenz im Tor erstmals geschlagen war: 3:1. Und in der letzten regulären Spielminute (59.) betrieb die Colmubia nochmals Ergebniskosmetik. Endstand: 3:2!

Es ist auch für die Eltern der mit vielen eigentlichen U11-SpielerInnen besetzten U12 außergewöhnlich, wie sich die Mannschaft in den vergangenen Jahren entwickelt hat, welche Spielfreude an den Tag gelegt wird und wie das moderne Pressing gegen den Ball konsequent schon von den Stürmern durchgeführt wird (solange die Kraft reicht!) . Großes Lob an dieser Stelle auch an das Trainerduo Markus Albrecht und Andi Müller!

Die erfolgreiche U12 (v.r.): Dennis, Eli, Timon, Luca, Dominik A., David M., Vinzenz, Kiara, Dominik S., Robin sowie der erkrankte David P.

Drucken