News

NEWS ++ NEWS ++ NEWS ++ NEWS

 Behördlich vorgeschriebene REGELN für den Zutritt zum Sportplatz und für Jugendmeisterschaftsspiele ab 10.6.2021:  

    •  3-G-Regel (getestet, genesen, geimpft)
    • Contact Tracing (Eintragung in der Kontaktdatenliste ab 15 Minuten Verweildauer am Sportgelände) 
    • Mund-Nasenschutz (Schutzklasse FFP2) als Fremdschutz beim Betreten von Innenräumen am gesamten Sportgelände 
    • Max. 50 Zuschauer, diese erhalten zugewiesene Sitzplätze mit Nummern 
    • Abstandhalten (mind. 1 Meter)
    • Einhalten der Hygieneregeln als Selbstschutz

 

Wusstet ihr...: Die Sara-Brüder beim SVLE

In der aktuellen Ausgabe der NÖN findet sich eine vom Verein initiierte Reportage über die Zeit, als die bekannten Nationalspieler, die Brüder Josef und Robert Sara beim SVLE erfolgreich wirkten. Verantwortlich für diesen Transfercoup war 1991 der damalige Obmann und seit dem Jahrhundert-Jubiläum Träger des Goldenen Ehrenzeichens am schwarz-roten Band, Rudi Semrad! Danke an Redakteur Volker Ostermann für diese sehr gut recherchierte und geschriebene Reportage. Aber lest selbst!

 UNSER LOISI IST  92!

Alles Gute unserem größten Fan und unserem ältesten Mitglied. Alles Gute unserem Alois Kürzinger zum 92. Geburtstag! Wir freuen uns schon wieder, wenn wir mit ihm am Fußballplatz sein dürfen. Seinen angestammten Fixplatz auf der Tribüne halten wir jedenfalls frei - und stets sauber!

 

DANKE KIWANIS LANGENZERSDORF

Herzlichen Dank an die KIWANIS Langenzersdorf für die Dressenspende (noch vor dem Lockdown!) für unsere U15/U16. Die Kicker werden sie mit Toren und Siegen entsprechend einweihen. Auf dem Bild (v.l.): Dipl.-HTL-Ing. Mag. Thomas Budil, Mag. Rupert Kapeller sowie die beiden Obleute, Nicole Haferl und  Helfried Bauer! 

 

 

AKTUELLES ++ AKTUELLES ++ AKTUELLES

Erstes Heimspiel im Oberen Playoff: Sieg für die U10 gegen Stetteldorf

Nach der klaren Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel ging es für unsere U10 darum wieder die gewohnte Stabilität zu finden. Zu Gast ein bekannter Gegner aus dem Herbst, der SV Stetteldorf. Unsere Kids übernahmen von Anfang an das Kommando und erarbeiteten sich schnell die ersten Torchancen heraus. Dennoch musste unsere U10 nach einem Foul-Strafstoß vorerst das 0:1 hinnehmen. Danach ließen sie aber nichts mehr anbrennen und drehten das Spiel. Nach sehr schön heraus gespielten Kombinationen ging die U10 klar in Front und führte zur Halbzeit bereits mit 6:3.

In ähnlicher Tonart ging es dann auch in der zweiten Halbzeit weiter. Mit einer herausragenden Abwehrleistung unserer Anna und einer Top-Leistung sowie der Abschlussstärke unseres Spielmachers Daniel konnte das Spiel weiterhin klar kontrolliert werden. Da machte es auch nichts aus, dass die Stetteldorfer zumeist um einen Kopf größer waren... Auch der Rest der Mannschaft überzeugte mit einem konzentrierten und spielerisch starken Auftritt bis zum Spielende. Und so konnte das Spiel am Ende ungefährdet und klar mit 11:5 gewonnen werden. Bravo U10, weiter so….

Als nächstes erwartet unserer Kids am kommenden Sonntag, den 13.06.21 ein richtiges Highlight. In einem Freundschaftsspiel geht es gegen den Traditionsverein Wiener Sportklub. Anpfiff ist um 10:15 am Trainingsgelände des Wr. Sportklubs in Wien.Wir freuen uns wieder auf ein tolles Spiel unserer Kids. Kommt vorbei und feuert unsere U10 an.

U10 Team diesmal: Anna, Liam, Robin, Robert, Daniel, Constantin, Niklas, Oliver, Nico, Henry Trainer: Robert und Michael

Kräftiger Dämpfer für erfolgsverwöhnte U10

Endlich ging es auch für unsere U10 wieder los. Durch die starken Leistungen im Herbst gelang unserer U10 die erfreuliche Losung ins Obere Playoff  und damit auch neue und viel stärkere Gegner. Und einer davon sollte bereits im ersten Spiel auf unsere U10 warten. Hoffnungsvoll und voller Vorfreude ging es also nach Bisamberg. Bereits in den ersten Minuten zeigten uns die Hausherren wer in diesem Spiel den Ton angeben sollte. Gegen die spielerische Überlegenheit fanden unsere kids keine Mittel. Zu schnell und kompakt wurden die Angriffe aufgebaut und so lag unsere U10 bereits nach den ersten 25 Minuten mit 1:6 zurück.  

Noch bitterer sollte es in der 2. Hälfte kommen. Auch nach der Pausenanalyse in der Kabine das gleiche Bild am Platz. Bisamberg baute weiter Angriff um Angriff auf und war beinahe bei jedem erfolgreich. Ein ganz schwarzer Nachmittag für unsere U10. Ein schlechtes Zweikampfverhalten, die ungenügende Passqualität und quasi kein Pressing sind gegen so einen Gegner ein gefundenes Fressen. Dennoch gelangen unseren Kids aber immerhin ein paar sehenswerte Tore. Genau genommen sollten es 5 Tore sein. Da ist beim Eintrag eines verloren gegangen. Respekt an Bisamberg für eine starke Vorstellung, 15:5 gewonnen!

Nächste Möglichkeit einer Verbesserung ist schon am nächsten Mittwoch, 09.06. Im ersten Heimspiel geht es gegen Stetteldorf. Anpfiff ist um 18:00

U10 Team: Robert, Daniel, Constantin, Niklas, Bruno, Jakob S, Oliver, Nico, Alex, Finn Trainer: Robert und Michael

Auch die Erwachsenen sind wieder ins Kontakttraining gestartet

Erstes Training unter Neo-Coach Christian Redl. 26. Kicker fanden sich am 19.5. im Stadion ein. Es wird nach einem genauen Plan praktisch bis zur Herbstsaison durchtrainiert. Die ersten Vorbereitungsspiele sind auch bereits terminiert. Näheres in Kürze!

Herzlichen Glückwunsch unserem SIMON Jany und seiner Denise zur Hochzeit! ALLES GUTE!

Heimspiele Erwachsene Herbst 2021 (folgt)

XY.8.2021         18/20 Uhr     Herren gg. XY    0:0  bzw.  0:0

 


Mit Kantersieg zurück auf Siegeskurs!


In der 5. Runde der Frauengruppe Weinviertel trafen wir am Samstag den 10.10. ‪um 19:00 Uhr zu Hause auf die Damenmannschaft des SC Prinzendorf/Rannersdorf. Nach der Auswärtsniederlage in Jedenspeigen wollten unsere Damen wieder auf die Siegesstrasse zurückkehren. Im Vorfeld des Spiels bekam unsere Damenmannschaft vom Geschäftsführer des STEYRCENTER NORD, Alfred Wichtel, die neuen Dressen überreicht. Die ganze Mannschaft und das Trainerteam Rainer Niernsee, Katharina Meyer, Walter Oberschlick und Obmann Helfried Bauer möchten sich recht herzlich für die Unterstützung bedanken.

Von der 1. Minute an kam darüber kein Zweifel auf, dass wir den Platz als Sieger verlassen würden, denn die Mädels machten sehr großen Druck auf die Gastmannschaft. In der 4. Spielminute fiel die Nummer 10 der Gäste nach einem Foul leider so unglücklich, dass sie mit einem Schlüsselbeinbruch vom Platz musste. Wir wünschen Elisabeth Krakowitsch auf diesem Weg gute Besserung! Doch das Spiel musste weitergehen. In der 9. Spielminute traf unsere Nummer 19, Mona Spitzer, zum 1:0 und legte dann in der 20. Minute gleich zum 2:0 nach. Wir spielten sehr gut weiter und die Gäste kamen nicht sehr oft in unsere Spielhälfte, denn unsere Viererkette in der Abwehr war immer sehr aufmerksam. Den 3. Treffer erzielte Magdalena Umsait in der 39. Minute und Victoria Radl erhöhte kurz darauf in der 40. Minute zum 4:0. Mit diesem Spielstand gingen die Mannschaften dann auch in die Pause.


Nach der Pause spielten wir unser Spiel weiter, setzten die Gegnerinnen in ihrer eigenen Hälfte fest und spielten wieder sehr gute Chancen heraus. Doch es dauerte bis zur 51. Minute als Magdalena Umsait mit ihrem 2. Treffer an diesem Tag auf 5:0 für unsere Mädels stellte.
In der 69. Minute fiel Emma Schulz nach einem Foul, wie in der 1. Halbzeit ihre Gegenspielerin, auf die Schulter und musste mit einer ausgerenkten Schulter ebenfalls ins Krankenhaus gebracht werden. Gute Besserung auch an Emma! Den Schlusspunkt setze Victoria Radl in der 69. Minute, ebenfalls mit ihrem 2. Tor an diesem Tag, zum 6:0 Endstand. Weiter gehts schon kommenden Freitag um 20 Uhr in Hagendorf gegen die FSG Fallbach. 

Drucken E-Mail

Diese Mädels rocken die Liga!


Am Freitag den 25.09. trafen wir daheim bei strömendem Regen und mit neuen Dressen auf die Damenmannschaft des FC OMV Gänserndorf Süd.
Mit den letzten 3 Siegen im Rücken waren unsere Mädels voll motiviert bei diesem Spiel wieder einen Sieg einzufahren. Das Trainerteam konnte wieder auf zwei Spielerinnen, die aus der Verletzungspause zurückkamen, setzen. Victoria Radl und Kapitänin Nina Nemec waren auch gleich in der Startaufstellung. Wieder machten wir von Anfang an sehr starken Druck nach vorne, und nach einem Foulfreistoß traf in der 4. Minute unsere Nummer 4, Magdalena Umsait, zur 1:0 Führung. Wir spielten sehr gute Torchancen heraus, doch konnten wir sie nicht nutzen, denn die Torfrau der Gäste reagierte sehr gut. In der 34 Spielminute jedoch erhöhte Mona Spitzer auf 2:0, was dann auch der Pausenstand war. Nach der Besprechung in der Pause ging es in der gleichen Tonart weiter. Mit druckvollem Pressing ließen wir den Gegnerinnen kaum Platz und in der 56. Minute setzte sich Victoria Radl von der rechten Seite durch und zirkelte den Ball von der Strafraumgrenze unhaltbar für die Torfrau zum 3:0 ins lange Eck. Unser Spiel über die Seiten funktionierte immer besser und in den letzten 13 Minuten nutzten wir unsere Chancen eiskalt aus. Mona Spitzer traf in der 77., 88. und 89. Minute. Nachdem die gegnerische Torfrau den Ball in der 84. Minute nicht festhalten konnte, versenkte unsere jüngste, Leonie Artner, den Abpraller im Tor und erzielte somit ihren 5. Treffer im 4. Spiel.
Es war ein Top Leistung der ganzen Mannschaft, die die Vorgaben des Trainerteams sehr gut umsetzte.
 
Tore: 1:0 Magdalena Umsait   (4)
           2:0 Mona Spitzer          (34)
           3:0 Victoria Radl           (56)
           4:0 Mona Spitzer          (77)
           5:0 Leonie Artner         (84)
           6:0 Mona Spitzer          (88)
           7:0 Mona spitzer          (89)
 
Ein großes Dankeschön an das Steyr Center Nord für die neuen Dressen!

Drucken E-Mail

Frauen makellos - auch in Stonsdorf

Am Sonntag, den 20.09. traf unsere neuformierte Frauenmannschaft auswärts auf der Sportanlage des SC Stronsdorf auf die zweite Damenmannschaft der SG Ernstbrunn/Stronsdorf.  Kurz vor dem Spiel mussten unsere Abwehr noch umstellen, da unsere Kapitänin Nina Nemec kurzfristig ausfiel.

Es war von Anfang an ein schweres Spiel für unsere Mädels. Wir versuchten mit viel Ballbesitz zum Erfolg zu kommen, doch die Gastgeberinnen ließen nicht sehr viel zu. In der 30. Spielminute  spielte jedoch Leonie Artner einen wunderschönen Laufpass auf Magdalena Umsait, die von der linken Seite den Ball in den Strafraum brachte, wo Fiora-Kareen Gram den Ball an der Torfrau vorbei ins Tor schob. Mit dem 0:1 ging es dann in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann für uns nicht so gut, da Ernstbrunn ziemlich viel Druck machte. Das wurde für die Gastgeberinnen in der 56. Spielminute auch mit dem Treffer zum 1:1 belohnt. Doch unsere Mädchen gaben nicht auf und schon fünf Minuten später erzielte Leonie Artner die neuerliche Führung nach einem Zuspiel von Magdalena Umsait. Wir spielten dann sehr gut weiter und konnten wieder Ruhe ins Spiel bringen. Sandra Reichel fixierte mit einem Kopfballtor in der 79. Spielminute dann den 1:3 Auswärtssieg.

Das Trainerteam ist sehr stolz auf die Mannschaft. Die Arbeit macht sich bezahlt.  

Tore : Fiora-Kareen Gram 0:1   30. min

           Janine Altenburger 1:1    56. min

           Leonie  Artner         1:2    61. min

           Sandra Reichelt       1:3    79. min

Drucken E-Mail

Gleich ein Sieg im 1. Spiel!

Am 06.09. traf unsere Damen-Mannschaft auswärts auf die 2. Truppe aus Groß-Schweinbarth. Nach den Vorbereitungsspielen ging also der Ernst in der Meisterschaft los. Gleich von Anfang an versuchten unsere Mädels schnell nach vorne zu spielen. Das wurde auch gleich in der 3. Minute belohnt. Unsere jüngste Spielerin, Leonie Artner, traf zum 0:1. In der 7. Spielminute kamen die Gastgeberinnen durch Victoria Franner zum Ausgleich. In der 12. Minute mussten wir unserer Unerfahrenheit Tribut zollen und durch Marlene Rutar das 2. Tor nach einem Freistoß hinnehmen. Dann ging das Spiel hin und her und in Minute 25 setzte sich nach schönem Zuspiel von Victoria Radl wieder Leonie Artner durch und traf zum 2:2 Ausgleich. Nur 10 Minuten später erzielte die Heimmannschaft wieder aus einem Freistoß (wieder (Marlene Rutar) die Führung zum 3:2, was gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

Für die zweite Halbzeit war das Ziel mit mehr Druck nach vorne zu spielen. Das setzten die Mädchen sehr gut um und nach einigen sehr guten Chancen traf Victoria Radl in der 66. Minute zum verdienten Ausgleich: 3:3. Das motivierte unsere Mannschaft noch mehr und die Mädels drängten auf den 4. Treffer. In der 86. Spielminute traf Marie-Christin Budil von der Strafraumgrenze zum 3:4 und fixierte somit den Endstand und damit den viel umjubelten ersten Meisterschaftssieg. 

Gratulation an unsere Mannschaft und das Trainerteam für die tolle Leistung. Gekämpft wurde bis zum Schluss! Am Freitag ‪den 11.9.  treffen unsere Damen ‪um 20 Uhr daheim auf die Mannschaft aus Ottenthal. Die neuformiete Mannschaft freut sich auf viel Besuch der Langenzersdorfer Fußballfans!

 

Drucken E-Mail


Kontakt

Sportverein Langenzersdorf
Klosterneuburgerstrasse 21-23
A-2103 Langenzersdorf


Mail an den Verein

 

Urheberhinweis

Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung von SV Langenzersdorf in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.


Der SV Langenzersdorf ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites.